Rezension/Kritik - Online seit 11.11.2011. Dieser Artikel wurde 7072 mal aufgerufen.

Mondo

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Schacht
Illustration: Oliver Freudenreich
Hans-Georg Schneider
Verlag: Pegasus Spiele
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 1 - 4
Dauer: 20 - 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2011
Bewertung: 3,9 3,9 H@LL9000
4,5 4,5 Leser
Ranking: Platz 1685
Download: Kurzspielregel [PDF]
Mondo

Spielziel

Bei Mondo erstellen die Spieler unter Zeitdruck ihre Landschaften aus Plättchen. Die Besonderheit liegt darin, dass alle gleichzeitig spielen. Wer seine Landschaften in drei Durchgängen am besten erstellt, gewinnt dieses hektische Legespiel.

Ablauf

Die Spielvorbereitung geht schnell vonstatten: Alle Plättchen werden irgendwie in die Tischmitte gelegt, jeder erhält ein Ablagetableau, die Zeituhr wird auf 7 Minuten gestellt und schon kann das hektische Gewühle losgehen:

Alle spielen nämlich gleichzeitig, indem sie (mit einer Hand!!!) Plättchen aus dem Haufen in der Tischmitte heraussuchen und sie auf der eigenen Ablagetafel passend anlegen. Was einmal in die eigene Landschaft eingebaut wurde, darf nicht mehr entfernt oder verschoben werden.

Beim Platzieren der Plättchen sollte man versuchen, möglichst viele Tiere einzubauen sowie möglichst viele abgeschlossene und fehlerfreie Landschaften zu erstellen. Fehlerfrei bedeutet, dass der Übergang von einer Landschaft zu einer anderen bzw. zu Wasser immer fließend und nicht abrupt ist. Lässt sich schwer erklären, verstehen aber in der Praxis auch Kinder ziemlich schnell.

Was der eigenen Landschaft meistens ebenfalls nicht gut tut, sind allzu viele aktive Vulkane sowie leere Felder. Wer vor Ablauf der Zeit fertig wird (oder merkt, dass er das ohnehin nicht mehr schafft), sollte sich noch einen der Bonuschips schnappen, welche ebenfalls auf dem Tisch bereit liegen.

Sobald die Zeit abgelaufen ist, folgt die Punktewertung. Jedes Tier auf den Plättchen bringt einen Punkt, für jede korrekt angelegte und geschlossene Landschaft erhält man sogar zwei Punkte. Dazu addiert man noch seinen Bonuschip, falls man einen genommen hat. Jedes leere Feld und jeder Anschlussfehler bringen dagegen einen Minuspunkt.

Zuletzt wird noch überprüft, wer die meisten aktiven Vulkane auf seiner Weltentafel hat - dieser Spieler verliert entsprechend viele Punkte. Um den Rundensieger ein wenig zu bremsen, erhält dieser den Vulkanchip. Der Chip bewirkt, dass bei seinem Besitzer im nächsten Durchgang inaktive Vulkane wie aktive zählen.

Nach demselben Prinzip folgen noch zwei weitere Runden. Wer danach die meisten Gesamtpunkte erzielen konnte, gewinnt dieses Spiel.

Fazit

Ein Spielprinzip, das mit wenigen Worten erklärt ist - da freut sich jeder Gelegenheitsspieler. Auch die Regel ist ziemlich kurz gehalten, dabei aber gut verständlich, lückenlos und mit vielen Beispielen und Bildern versehen.

Obwohl der Spielablauf grundsätzlich sehr einfach ist, merkt man meistens schon nach der ersten Partie, dass doch nicht alles so leicht ist, wie es sich eingangs anhörte. Vor allem merken Neulinge sofort, dass sie gegen "alte Hasen" erst einmal chancenlos sind. Gibt es doch so viel, auf das zu achten ist: Vulkane sollen vermieden werden, dafür sollen aber möglichst viele Tiere auf der eigenen Landschaftstafel unterkommen.

Schnell merkt man auch, dass die meisten Plättchen einfach nur gleichmäßig zweigeteilt sind (also z. B. zwei Kanten Wald und zwei Kanten Wüste): entweder Wasser/Landschaft oder zwei verschiedene Landschaften. Plättchen, die an drei Seiten eine Landschaft zeigen oder gar drei verschiedene Landschaften beinhalten, sind sehr selten. Und bei Letzteren kommt noch zusätzlich hinzu, dass sie dann meistens nicht in der Anordnung vorzufinden sind, wie man sie selbst gebrauchen könnte. Viele kleine Landschaften zu bauen, die ja auch entsprechend viele Punkte bringen würden, ist also äußerst schwierig.

Das geringe Vorhandensein bestimmter Plättchen ist auch mit ein Grund dafür, warum mir persönlich das Spiel zu viert am besten gefällt, denn dann ist ziemlich viel Hektik im Spiel, wohingegen das Spiel zu zweit und dritt etwas gemütlich abläuft - diese Besetzungen sind daher auch ideal zum Kennenlernen von Mondo.

Sieben Minuten sind übrigens gar nicht so wenig Zeit - sogar Anfänger und Kinder würden es innerhalb dieses Limits meistens schaffen, ihre Landschaften fertig zu stellen. Wären da nicht die bösen Mitspieler, die die besten Plättchen bereits vorher weggeschnappt haben! So findet man gegen Ende meistens nur mehr tierlose Plättchen, die dafür aber mit aktiven Vulkanen versehen sind.

Anfängern passiert es fast immer, dass sie am Ende feststellen, dass mindestens eine ihrer Landschaften nicht korrekt abgeschlossen wurde. In der Hitze des Gefechts übersieht man schon mal den einen oder anderen falschen Übergang. Aber auch Kennern des Spiels passiert ein solcher Fehler immer wieder mal. Dies führt jedoch dazu, dass das Spiel auch nach vielen Partien noch interessant bleibt, denn Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Seltsamerweise habe ich in meinen Testpartien selten frustrierte Spieler gefunden, auch wenn manches Kinder bzw. mancher Anfänger im Vergleich zu den Mitspielern doch recht schlecht abschnitt. Dies lag vermutlich daran, dass die Spieler oft mit sich selbst zufrieden waren, wenn sie sahen, dass sie sich im Vergleich zur eigenen Vorrunde gebessert hatten.

Recht lobenswert sind auch die mitgelieferten Abrechnungsblätter, welche auch für Kinder leicht verständlich und einfach zu handhaben sind (sofern sie schon gut Kopfrechnen können). Auch die vielen, auf der nur 6 Seiten langen Spielregel angebotenen Varianten, dank derer sich der Schwierigkeitsgrad oft genug steigern lässt, sind sehr zu begrüßen. Neben den beschriebenen Fortgeschrittenen- und Expertenregeln hat man hier noch zusätzlich die Möglichkeit, mit den Rückseiten der Landschaftstafeln zu spielen, was die Spieler ebenfalls noch ein wenig mehr fordert als der Bau einer Insel auf den Vorderseiten. Man kann hier auch wunderbar den Schwierigkeitsgrad für Anfänger bzw. Kinder und Fortgeschrittene variieren.

Aufgrund der immer gleich bleibenden kurzen Spieldauer von ca. 30 Minuten (3 x 7 Minuten plus Wertung) folgt einer Partie meistens gleich eine zweite, wenn nicht sogar eine dritte.

Gefallen hat Mondo den meisten Spielern, die es mit mir getestet haben. Vor allem Kinder waren immer voller Begeisterung dabei. Bei den Erwachsenen lehnten es vor allem jene Spieler ab, die grundsätzlich keine Hektikspiele mögen - im Vergleich zu den begeisterten Mitspielern blieb das aber eher eine recht kleine Gruppe. In Summe gibt's daher eine klare Empfehlung für Mondo - vor allem Liebhaber von Hektikspielen sollten unbedingt zugreifen. Und auch solche, die gerne puzzeln! Wer sich gerne mal anschauen möchte, wie eine solche Runde Mondo ablaufen kann, kann sich dies bei You Tube ansehen.

Rezension Sandra Lemberger

Regelvarianten

Für Spieler, denen die Grundversion zu einfach ist, bietet der Verlag Fortgeschrittenen- und Expertenregeln an. Hier wird zum einen die Spielzeit verkürzt, zum anderen kommen zusätzliche Bedingungen ins Spiel.

So kann im Fortgeschrittenenspiel pro Runde durch das zufällige Ziehen von Bedingungsplättchen festgelegt werden, dass der Spieler, welcher diese Bedingung am besten erfüllt, 4 Pluspunkte erhält, jener, der sie am schlechtesten oder gar nicht erfüllt dagegen 4 Minuspunkte bekommt. Die jeweiligen Bedingungen sind: meiste Landschaften, Seen bzw. Tiere oder größter See bzw. größter Wald.

Beim Expertenspiel lauten die Bedingungen meist dahingehend, dass die eigene Landschaft mindestens 3 Tiere einer bestimmten Sorte beherbergen muss, wofür es ebenfalls Extrapunkte als Belohnung gibt.

Außerdem gibt es auch noch eine Solovariante. Hier spielt man nur einen Durchgang. Man beginnt dabei nicht mit einer leeren Landschaftstafel wie im Mehrpersonenspiel, sondern mit vier zufällig gelegten Startplättchen, welche man dann umbauen muss. Pluspunkte kann man hier nicht ergattern, sondern man muss versuchen, das Minuspunktelimit nicht zu überschreiten. Auch für das Solospiel werden drei Schwierigkeitsstufen angeboten.

'Mondo' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Mondo: 3,9 3,9, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.08.11 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.11 von Udo Kalker - Als Hektikspiel eher nicht mein Fall. Objektiv bewertet allerdings ein sehr gutes Spiel der Art "Alle grabschen gleichzeitig und versuchen unter Zeitdruck alle Punktefaktoren gleichzeitig unter einen Hut zu kriegen". Wurde auch schon als "Galaxy Trucker für Familien" bezeichnet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.11 von Michael Dombrowski
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.11 von Rene Puttin - Galaxy Trucker light - es ist zwar ein schönes Spiel, aber bei den Truckern hat man deutlich mehr thematisches Flair und mehr Entscheidungszwänge. Dafür lässt sich Mondo auch mit der Familie spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.11 von Steffen Wallraff
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.11 von Andreas Odendahl - Überträgt das Konzept von GALAXY TRUCKER gekonnt auf den Familienspieletisch!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.11 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.11 von Roland Winner

Leserbewertungen

Leserwertung Mondo: 4,5 4.5, 17 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.04.11 von Spielevater
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.04.11 von elas - Nettes Hektikspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.11 von Jost S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.11 von Wolfram Dübler-Zaeske - Eine kurze Erklärung und schon kann es los gehen - perfekter, leichter Einstieg und variable Schwierigkeitsgrade bringen stetig neue Anforderungen ins Spiel. Schön gemacht und gut gemacht!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.11 von würfel 66
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.05.11 von Frank Bergner - Puzzeln unter Hektik; nett gemacht, aber wie lange hält die "Eieruhr"?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.06.11 von Peter Steinert - Habe MONDO ziemlich schnell ins Herz geschlossen. Wunderbares Familienspiel! :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.11 von Alfons Leierseder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.11 von OMI - Kurz und knapp: Mir gefällts und ich mache sicher mit, wenn es mal wieder einer auf den Tisch legt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.11 von xaverius - In seiner Spiele-Kategorie absolut top.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.11 von DiSta - ...auch wenn ich meist keine große Chance habe, würd ich doch immer wieder maitmachen. Der Vergleich mit Galaxy Trucker find ich müßig - denn außer dem gleichzeitigen Puzzeln habe die Spiele so gar nix gemein - dürfte auch der Grund sein, weshalb ich beide im Regal stehen habe...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.11 von Pasvik - Ich mag solche Spiele eigentlich. Bei Mondo sprang der Funke nicht über. Miese Grafik und irgendwie alles schon mal dagewesen. Da spiele ich lieber Galaxy Trucker und freue mich anschließend über die Gefahren im All!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.11 von Dr. Georg Holzgreve - Im Moment bein uns der Renner. Freue mich schon auf die Erweiterungen für bis zu 6 Spieler.Vor allem die verschiedenen Schwierigkeitsgrade lassen es interessant bleiben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.11 von Marco Stutzke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.13 von Braz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.13 von Hans Huehnchen - Ich spieles es immer wieder gerne mit, allerdings ohne meine Lebensabschnittsgefährtin.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.03.14 von Andreas Freye - Gefällt mir gut! Spielspaß für ne Halbe Stunde, sehr gut zu zweit und zu dritt, zu viert wird es eng mit den guten Plättchen.

Leser die 'Mondo' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Mondo' auf unseren Partnerseiten