Rezension/Kritik - Online seit 05.04.2017. Dieser Artikel wurde 4354 mal aufgerufen.

NMBR 9

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Peter Wichmann
Illustration: Fiore GmbH
Verlag: Abacus Spiele
Rezension: Franky Bayer
Spieler: 1 - 4
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 2052
Download: Kurzspielregel
NMBR 9

Spielziel

DAS nenne ich "brandaktuell"! Am 2. Messetag in Nürnberg am Stand von Abacus kennengelernt, sofort mitbekommen (Herzlichen Dank, Pia!), in den darauffolgenden drei Tagen gleich ein Dutzend Mal gespielt, sodass ich nach etwas mehr als einer Woche schon genug Spielerfahrung habe, um über dieses Legespiel eine Spielekritik schreiben zu können. Und wenn alles nach Plan gelaufen ist (Lektorat, Bildbearbeitung, etc.), lest ihr diese Rezension noch im März!

Ablauf

Diese außergewöhnliche Geschwindigkeit hat zwei Gründe. Der erste Grund liegt an der erfrischenden Einfachheit der Spielidee, an den klaren und simplen Spielregeln.

In NMBR9 finden wir Zahlenplättchen mit den Zahlen von 0 bis 9, welche zur besseren Unterscheidung auch farblich verschieden sind. Jedes Zahlenplättchen, welches aus mehreren quadratischen Feldern besteht, ist anders geformt, wobei sich die Form in etwa an der Darstellung der Zahl in unserer arabischen Schrift richtet. Die Höhe ist generell 4 Felder hoch, die Breite schwankt je nach Zahl zwischen 2 und 3 Feldern.

Dieselben Zahlen weisen auch die Zahlenkarten auf, wobei jede Zahl zwei Mal vorkommt. Diese insgesamt 20 Karten werden gemischt und als verdeckter Nachziehstapel bereitgelegt. Das Spiel geht dann über 20 Runden. In jeder Runde wird die oberste Karte aufgedeckt. Anschließend müssen alle Spieler das entsprechende Zahlenplättchen in ihrer eigenen Auslage platzieren.

Dabei gelten ein paar Legeregeln, die an und für sich recht logisch sind. Ein Zahlenplättchen darf zwar beliebig gedreht, aber keinesfalls umgedreht werden. Es darf auf eine höhere Ebene platziert werden, wenn es komplett (also ohne Lücken) auf Feldern darunter liegender Zahlenplättchen aufliegt. Außerdem muss es stets auf mindestens 2 darunter liegenden Plättchen liegen. Und schließlich muss es mit mindestens einer Seite eines Feldes an ein Feld eines bereits dort liegenden Plättchens derselben Ebene (falls vorhanden) angrenzen.

Nach der 20. Runde endet das Spiel, und die Punkte werden berechnet. Plättchen, die auf der Tischfläche liegen (= Ebene 0), sind immer 0 Punkte wert. Für alle anderen Plättchen gilt folgende Wertungsregel: Zahl auf dem Plättchen mal Ebene. Plättchen in der ersten Ebene zählen somit einfach, Plättchen auf der zweiten Ebene doppelt etc. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Fazit

Ich habe vorhin von zwei Gründen gesprochen, aber bis jetzt nur die einfachen Regeln angeführt. Der zweite Grund ist mit Sicherheit der hohe Spielreiz, ohne den ich und meine Spielgruppen sonst nie auf diese hohe Anzahl an Partien innerhalb so kurzer Zeit gekommen wären.

Das Vergnügen liegt dabei einerseits an der stylischen Aufmachung, die sofort zum Spielen animiert, weshalb ich überhaupt keine Mühe hatte, interessierte Mitspieler zu finden. Im Gegenteil: Da die Spielerzahl auf vier Personen begrenzt ist, war so mancher potenzielle Spieler zum Zuschauen verurteilt und musste auf das Ende der Partie warten. Zum Glück dauert eine Partie gerade mal 15 bis 20 Minuten, eine weitere Begründung für die zahlreichen Testpartien.

Aber auch das Spiel selbst macht Spaß. NMBR9 ist ein konstruktives Legespiel, das Lust auf Tüfteln und Ausprobieren weckt. Man versucht, die Formen ineinander zu legen und störende Lücken zu vermeiden, was aufgrund der seltsamen und teils verflixten Formen nicht immer möglich ist. Ziel ist es natürlich, die wertvolleren Zahlen in höheren Ebenen zu platzieren, um den besseren Multiplikator auszunutzen. Nicht umsonst lautet der Untertitel des Spiels: "Take it to the next Level".

Das Glück spielt bei NMBR9 nur eine untergeordnete Rolle. Die Reihenfolge, in der die Zahlen auftauchen, gilt schließlich für alle Spieler. In dieser Hinsicht kann man es am ehesten mit Take it easy vergleichen, bei dem ebenfalls alle Spieler dieselben Voraussetzungen haben. Individuell kann sich ein Plättchen jedoch im Laufe des Spiels für den einen als vorteilhaft, für den anderen hingegen als ungünstig erweisen. Dies ist aber auch schon der einzige Glücksfaktor.

Woran es am neuesten Abacus-Spiel jedoch mangelt, ist der kommunikative gesellschaftliche Part. Nachdem jeder für sich alleine tüftelt, ist die Interaktion praktisch nicht vorhanden. Im Gegenteil, sie ist sogar unerwünscht. Man sollte auf keinen Fall die Auslage eines Mitspielers kopieren, würde sich in so einem Fall ja auch selbst des Spielvergnügens berauben. In der Spielregel wird dies übrigens mit der Aufforderung "Spielen ist kreativ" beschrieben.

Der Vorteil daran ist, dass man NMBR9 sogar spielen kann, wenn keine Mitspieler verfügbar sind. Im Solospiel versucht man ein Punktemaximum zu erreichen und gegebenenfalls seinen "Highscore" zu verbessern. Das funktioniert auch ganz gut, ich messe mich aber dennoch lieber mit anderen Spielern.

Auf jeden Fall ist NMBR9 ein tolles Spiel, schnell erlernt, flott gespielt und wie geschaffen für die eine oder andere Revanche-Partie. Außerdem spricht es sowohl Gelegenheitsspieler als auch anspruchsvolle Spieler an. So verwundert es keineswegs, dass es in Rekordtempo für H@ll 9000 rezensiert werden konnte ...

Rezension Franky Bayer

'NMBR 9' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

NMBR 9: 6 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,5 4,5

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.17 von Franky Bayer - Stylisch schönes, flottes Legespiel, so richtig schön zum Tüfteln dafür aber fast ohne Interaktion. Gefällt mir gut, immer wieder gerne zwischendurch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.17 von Udo Kalker - Cool, wie man mit "Zahlenbausteinen" eine Art abstrakte Pyramide baut und dabei punktet. Der Langzeitspielreiz dürfte aber nur "ok" sein - ist ja auch was für zwischendurch. Knappe 5.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.17 von Rene Puttin - Simple Idee, macht, aber irre Spaß!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.17 von Sandra Lemberger - Einfaches Legespiel mit leicht verständlichen Regeln, bei dem die anfängliche Begeisterung mit der Zeit etwas nachlässt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.04.17 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.17 von Andreas Molter - Sehr schönes Legespiel, bei dem aber der Wiederspielreiz rasch abnimmt, da man recht schnell die Möglichkeiten zur optimalen Nutzung der Teile erfasst.

Leserbewertungen

NMBR 9: 8 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,0 4.0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.03.17 von Hans Huehnchen - NMBR 9 macht als abstraktes Legespiel kurzfristig eine Menge Spaß, doch trotz des Legens auf mehreren Ebenen bleibt NMBR 9 auf längere Sicht recht eindimensional.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.17 von Tim Mertens - Als Spiel ganz nett, aber auch kein Überflieger, so 4 Punkte. Was mich jedoch wahnsinnig stört, sind die verrutschenden Teile. Das ist mitunter so nervig, dass jeglicher Spaß verloren geht. Dafür gibt's Punktabzug.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.17 von Dario - Selten hat mich nur der Anblick eines Spiels derart irritiert. Eine Schachtel die wenn man es freundlich formulieren möchte, nach Tetris aussieht. Will man gemein sein, kommen einem Assoziationen mit Haargel aus den 80er Jahren. Öffnet man die Kiste, befinden sich in ihr Ziffern von 0 - 9. Diese soll man dann übereinander Puzzeln. Nur die Atacama Wüste ist trockener. Das Spiel ist dann überraschender Weise gar nicht mal so schlecht. Ein paar Partien zwischendurch, oder während man auf den Rest der Spielegruppe wartet, haben durchaus ihren Reiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.03.17 von spielbär - Auch ein schönes Solospiel. Schnell gespielt und erklärt. Das kann man mal eben schnell spielen und es fordert einen auch heraus.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.17 von chrizlutz - Sehr spassiges Spiel. Durch die sich verändernde Reihenfolge der abzulegenden Zahlen spielt sich das Spiel immer anders- und die Jagd nach dem Highscore kann beginnen! Einfavches Konzept- super Idee!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.17 von Waiko - Nummern aufeinander legen und dabei die Räumlichkeit im Auge haben. Sehr speziell. Muss man mögen - oder auch nicht. Ich eher nicht so.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.17 von Petra Tischer - Ein nettes und schnell gespieltes Spiel für zwischendurch. Nichts abendsfüllendes, aber das muss es ja auch nicht immer gleich sein. Für uns klasse als kurzer Abschluss eines langen Spielabends.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.08.17 von Christiansen - Kann grade als Solospiel süchtig machen.

Leser die 'NMBR 9' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'NMBR 9' auf unseren Partnerseiten