Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Mglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekufern die Mglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Kohle, Kies & Knete

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.07.21 von Dietrich - Ich schliee mich der Meinung von Braz umfnglich an. Es knnen sogar jngere Kinder mitspielen, wenn man sie nicht bewusst hintergeht und man vorgibt, ihren "treuen Augen" zu vertrauen. Die oben angefhrte Kurzregel sollte allerdings bezglich ihres Inhalts vervollstndigt und dabei in Ausdrucksweisen und vor allem Rechtschreibung berarbeitet werden ...

* Living Planet

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.20 von Dietrich - Der Autor des hervorragenden Zivilisations- und Entdeckerspiels Archipelago hat wieder ein gut funktionierendes Zivilisationsspiel erdacht, das nicht nur toll aussieht, sondern mit mehreren Erweiterungen bei Kickstarter gefrdert werden konnte. Die Spieler lassen sich auf einem Planeten nieder und versuchen, den Planeten am geschicktesten auszubeuten und dabei untersttzende Gebude zu errichten. Reihum ist jeweils ein Spieler der Anfhrer, der die Reihenfolge der Aktion, die jeder Spieler geheim gewhlt hat, festlegen kann. Am Ende jedes Spielerzugs darf der Planet mit Katastrophen zurckschlagen, deren Orte der Spieler bestimmt hat. Damit knnen die dort sich befindenden Figuren geschdigt werden. Am Spielende gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten - es sind aber nicht viele Siegpunkte zu erreichen. Living Planet ist ein thematisches, interaktives Spiel fr hchstens 4 Spieler. Schon im Grundspiel kann man die Szenarien durch Auswrfeln und Spielerwunsch unterschiedlich gestalten. Drei Erweiterungsmodule geben noch weitere Aktionsmglichkeiten. Schade, dass ich nicht alle, sondern nur eines von ihnen gefrdert habe,,,

* Magnate: The First City

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.23 von Dietrich - Ich beziehe mich zunchst auf die deutsche Ausgabe des Verlages Spielworxx. Wir haben die ersten beiden Male das Spiel falsch gespielt, da wir der deutschen Regel vertrauten. (Obwohl wir gewarnt sein mussten auf Grund der Regelqualitt der Spiele aus dem ehemaligen Phalanx-Verlag!) Die Missverstndnisse beruhen wohl auf der mangelnden Ausdrucksfhigkeit des bersetzers (evtl. aber auch des bersetzungsprogramms). Beispiele: 1.) "bereinstimmende Gebude auf benachbarten Grundstcken", jedoch war gemeint "bereinstimmende Gebudesymbole auf Mieterplttchen benachbarter Gebude", da die Gebude selbst gar nicht bereinstimmen mssen. Und in dem Beispiel hierzu werden nun "passende Symbole" verlangt, ohne irgendwo zu erklren, was unter "passend" zu verstehen ist. (Zum Beispiel knnte ein Schlssel zu einem Schloss passen oder auch zu einem weiteren Schlssel, einem Duplikat, und doch ist ein Schloss etwas ganz anderes als ein Schlssel.) Aber wieder ist hier statt "passend" ein "bereinstimmendes Gebudesymbol" gemeint (englische Regel: "match"). 2.) Plus 1 "fr jeden anderen Mietertyp, der dem Gebude einen entsprechenden Bonus gibt". Ungeklrt ist, was mit "jeden anderen Mietertyp" gemeint ist. Es muss statt "anderen" wohl "unterschiedlichen" Mietertyp heien. Ebenso konnten wir die Bedeutung eines "entsprechenden Bonus" nicht finden, zumal der Bonus immer gleich ist (1) und eben nicht "entsprechend". Wer dieses Spiel spielen mchte - und es lohnt sich mit der richtigen Regel - sollte sich die englische Regel herunterladen. Und auch hier besttigt sich, dass ein Glossar bei den meisten Regeln sinnvoll und oft notwendig ist. Ansonsten stimme ich der Beurteilung von EVEREST voll zu.

* Mare Nostrum: Empires

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.16 von Dietrich - Eine schne, gut spielbare und spannende Neuauflage. Jedoch ist die deutsche Regelbersetzung teilweise sinnentstellend. So ist es notwendig, die englischen Regeln heranzuziehen, da anscheinend t von ihnen (leider nicht 1:1) bersetzt wurde, denn das franzsische Original soll sich von beiden unterscheiden. Z. B. Seite 2: "Das sind die Ressourcen, die er auch in der Ressourcenphase der ersten Spielrunde erhlt." Stimmt so nicht, denn das sind die Ressourcen, die er in der 1. Ressourcenphase erhalten wrde; er bekommt sie zu Spielbeginn nicht doppelt - das 'auch' ist hier zuviel! Oder anderes Beispiel, Seite 12: 'Falls diese Provinz zum Ende der Spielrunde immer noch Legionen und/oder Festung enthlt, bleibt die Provinz im Kriegszustand.' Richtig muss es heien '... immer noch Legionen und/oder Festung von mehr als einem Spieler enthlt, bleibt die Provinz im Kriegszustand.'

* Mechs vs. Minions

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.18 von Dietrich

* Medici

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.21 von Dietrich - Das Spiel kommt seit Jahr(zehnt)en in unseren Spielerunden immer wieder auf den Tisch. Da es kurz aber knackig ist, gilt es als Abschlussspiel; manche nennen es Absacker. Naja. In drei Runden gilt es, seine Siegpunkte in Auktionsrunden einzusetzen, um Kartenpakete zu ersteigern. Diese Karten bringen in jeder Wertung am Rundenende Siegpunkte in Rngen nach Hhe ihrer Werte von 0 - 5, aber auch mit ihren verschiedenen Kartenfarben, die man whrend der Auktionen erhalten hat. In hchstens 45 Minuten ist das Spiel beendet.

* Millionen von Schwalben

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.15 von Dietrich

* Mysterium

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.08.22 von Dietrich

* Nemesis

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.21 von Dietrich - Ein Spiel nach meinem (unserem) Geschmack: thematisch, interaktiv und jedem seine spielerische Freiheit lassend! Wenn man mchte und sich sicherer fhlt, kann man gemeinsam mit seinen Mitspielern nach dem Erwachen aus dem Klteschlaf die Rume und Korridore des Raumschiffs wieder erkunden und die berraschend auftretenden Gefahren meistern. Man kann sich aber auch absondern und die einzelnen Raumschiff-Orte allein erforschen. Der Vorteil ist dann, dass man weniger Kontakt mit Xenos (Aliens) bekommt und nicht so leicht von den Ihnen bemerkt werden kann, man aber dann auf sich allein gestellt ist. Weitere Unsicherheiten sind zufllig oder bewusst herbeigefgte Beschdigungen der drei Triebwerke, oder zufllig oder bewusst vernderte Zieleingabe der Raumschiffsteuerung zur Erde oder zum Mars. Es macht eine diebische Freude, den vorletzten gefhrdeten Raum zu zerstren, sich in eine Rettungskapsel zu retten, diese abzusprengen und zuzusehen, dass beim nchsten Zug seiner Mitspieler das gesamte Raumschiff in einem Feuerball verglht. Dann bleibt nur noch, um seine Crew-Kameraden zu trauern ...;-) Auf jeden Fall erleben die Spieler Geschichte(n), an die sie noch wochen-, sogar jahrelang erinnern werden. Was kann man besseres ber ein gemeinsames Spielerlebnis sagen?

* Nieuw Amsterdam

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.12.15 von Dietrich - Das Thema spiegelt sich gut in den einzelnen Spielmechanismen wider.

* Obsession: Upstairs, Downstairs

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.02.23 von Dietrich - Siehe Bewertung des Grundspiels. Ich bin eigentlich kein Freund von Erweiterungen. Bestenfalls fgen sie sich anstandslos in das Grundspiel ein. Nur in seltenen Fllen verbessern sie das ursprngliche Spiel; dann muss man sich aber fragen, warum die Erweiterung nicht gleich in das Spiel integriert wurde, um ein rundes Spielerlebnis zu ermglichen ("Cuba", "Die Sulen der Erde", "Orlans"). Hier jedoch findet man eine wirkliche Verbesserung, wie auch in den anderen Erweiterungen zu Obsession "Wessex", "Promotional Tiles", "Useful Box".

* Oros

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.24 von Dietrich - Zu der Deluxe-Kickstarter-Version aufgerstet, bringt das Spiel noch mehr Spa.

* Panamax

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.22 von Dietrich - Panamax ist ein anspruchsvolles Wirtschaftsspiel um Verladung und Transport von Frachten auf Schiffen durch den Panamakanal, in das das Thema gut integriert wurde. Leider zieht sich die Erklrung trotz nur weniger Seiten Regeln schier endlos hin. Dabei sind die Regeln gar nicht so anspruchsvoll: Jeder Spieler whlt sich einen der 16 Wrfel aus, von denen jeder fr nur zwei Arten von Aktionen stehen und fhrt die gewhlte Aktion aus. So kommen alle Spieler viermal hintereinander an die Reihe, dann gibt es ein kurzes Aufrumen am Rundenende. Nach 3 Runden, also je 12 Spieleraktionen, ist schon Schluss. Die Aktionen gibt es in zwei Standardarten: 1. Vertrge annehmen und Schiffe beladen und 2. Schiffe durch Schleusen und Seen fahren lassen. Zustzlich gibt es als Spezialaktion eine Aktienaktion zum Kauf von eigenen und fremden Aktien oder Aufwertung der Aktien der eigenen Firma. Das war's schon. Vor allem die unbersichtliche Regel bildet die grte Hrde vor dem eigentlichen Spielgenuss. Warum habe ich mit Regelschreibern aus dem sdwestdeutschen Raum so meine Schwierigkeiten? Also schreibt man sich selbst eine eigene Kurzregel; und siehe, das Spiel ist doch gut zu durchschauen und auch zu erklren, zumal wie geschrieben, die Aktionen thematisch logisch sind. Das Spiel ist spannend, da schon scheinbar zurckliegende Spieler mit ihrem letzten Spielzug viel Boden gutmachen und sogar gewinnen konnten.

* Pax Pamir

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.11.20 von Dietrich

* Pax Pamir (Second Edition)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.09.19 von Dietrich - Das ist nun nach ROOT und JOHN COMPANY das dritte hervorragende Spiel von Cole Wehrle, das ich gespielt und mir natrlich auch zugelegt habe (Kickstarter). Es bietet bei einfachen Regeln viele Mglichkeiten, zu Einfluss- und damit Siegpunkten zu kommen. Allerdings bringen diese Einflusspunkte nur etwas, wenn die gerade untersttzte der drei Koalitionen whrend einer der vier Wertungsereignisse auch dominant ist. Ist keine Koalition dominant, erhalten die Spieler Siegpunkte gem der Anzahl ihrer eingesetzten Stmme und Spione - dann allerdings auch nicht so viele. Nach sptestens der vierten Wertung ist das Spiel beendet, und es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten. Zieht ein Spieler schon vorher nach einer Wertung auf vier und mehr Siegpunkte davon, ist sofort Schluss. Und es kann eine Revanche gefordert werden, da dieses schon sehr schnell nach der 2. Wertung, ja sogar der 1. Wertung passieren kann. Ein sehr interaktives und spannendes Spiel mit weiteren interessanten Mechanismen, dessen tolle Materialien (Karten, Plan, Spielsteine) sowieso zum Losspielen einladen.

* Pax Porfiriana

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.23 von Dietrich - Power and Empire in Mexico, 1898 - 1920. Super wie die meisten Spiele Phil Eklunds - siehe die Pax-Reihe oder die Bios:-Reihe, vor allem in der Collector's Edition. Mit wieviel Liebe und Geschichtswissen die Eklunds und Jim Gutt hier gewerkelt haben - anscheinend nur als "Flavour"-Text, dann aber doch sinnvoll der Kartenfunktion zugeordnet -, ist bewunderungswrdig.

* Pax Viking

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.02.23 von Dietrich - Wieder einmal ein Pax-Spiel, das sehr gut die geschichtlichen Ablufe widerspiegeln kann. Dabei ist dieses thematische Spiel nicht von Phil Eklund erdacht, sondern von Jon Manker. Allerdings stand Phil Eklund ihm whrend der Entwicklungszeit beratend zur Seite, so dass "Pax Viking" an die Intention der Pax-Reihe gut angepasst ist. Es ist leichter zugnglich als die brigen Titel der Reihe; das liegt vor allem an der sehr guten Darstellung des Regelwerks in zwei Heften. Man muss dennoch die Regeltexte genau lesen, denn das meiste ist nur einmal beschrieben - z. B. im "Rosetta-Stone". Und wie ist nun das Spiel? Jeder, der Freude an thematischen und interaktiven Spielen hat, sollte es ausprobieren, auch wenn - oder evtl. weil - es nicht an die Komplexitt der Regeln seiner anspruchsvollen Brder "Pax Porfiriana", "Pax Renaissance" oder "Pax Pamir" heranreicht, evtl. "Pax Pamir, 2. Edition" ... " A.) Dass man seinen Mitspielern "schaden" mchte, ist lediglich eine einseitige (weichgesplte Euro-Game-, eigentlich deutsche) Sichtweise. Denn selbstverstndlich verlangen die Siegbedingungen ja z. B. einen Besitz eines bestimmten "Ventures" oder Postens o. ., so dass die bernahme von einem Mitspieler notwendig wird. ? Und wie verliefe dann ein Schachspiel, wenn man die Figuren des Gegners nicht schlagen drfte: "Du bist fies, wie soll ich denn gewinnen, wenn du mir meine Figuren immer wegnimmst?" Oder bei "Mensch rgere dich nicht": "Mimmimmi, immer wirfst du meine Figuren raus ...!" Und genau darum finde ich die "modernen deutschen!" gehypten Spiele so de, in denen es nur um einen EIGENEN Vorteil geht, aber ohne zwangslufig den Nachteil eines Mitspielers - praktisch ein "Rennen ohne Konkurrenz". Und das geht wirklichkeitsfern nur mit einem aufgepfropftem Thema. B.) Zudem muss diese Art Spiel nicht fr nur wenige Mitspieler skaliert sein, denn schon das Thema und die Spielmechaniken verlangen gerade mindestens 4 Spieler - eher mehr -, weniger sollten sich ein anderes Spiel vornehmen. Leider werden heutzutage auch geringere Spielerzahlen als Verkaufsargument aufgefhrt, obwohl das dem Spielspa und seiner Akzeptanz eher abtrglich ist, "Pax Viking" ist so ein Beispiel.

* Philosophia: Dare to be Wise

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.10.20 von Dietrich - Wir haben immer viel Spa mit dem Spiel! Der schn gestaltete Spielplan des antiken Griechenlands, einschlielich der Akropolis von Athen und heiligen Sttten sowie Orakeln, zeigt Orte, die die Philosophenfigur des Spielers besuchen kann, um Vorteile durch das dort liegende Ortsplttchen zu erhalten. Man kann allerdings das Ortsplttchen auch an sich nehmen, so dass diese Vorteile ab sofort nicht mehr erhltlich sind, aber man selbst einer der Endbedingungen ein Stck nher gekommen ist. Hauptschlich kann an jedem Ort genau eine von mehreren Aktionen ausgefhrt werden - auf der Akropolis nur eine spezielle Aktion. Da die Anzahl der Orte auf dem Spielplan sich bei hheren Anzahlen von Spielern nicht ndert, knnte das Spiel ungerecht erscheinen. Aber nein, man muss eben diesen Sachverhalt mitbercksichtigen und einplanen, denn es gibt viele unterschiedliche Wege, um mindestens 3 Teilziele zu erreichen, die berechtigen, an der philosophischen Debatte am Spielschluss teilnehmen zu knnen. Hat man diese noch nicht erreicht, wenn ein berechtigter Spieler die finale Debatte ausruft, kann man das Spiel nicht mehr gewinnen. Der Gewinner der letzten Debatte gewinnt auch das Spiel, wenn er mehr und/oder bessere Argumente (Karten) hat als die anderen. Das Spiel lsst sogar zu, echte philosophisch angehauchte Debatten auf Grundlage der Karten zu fhren ...

* Philosophia: Floating World

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.04.23 von Dietrich - Wie schon das erste Spiel Dare to be wise ist auch Floating World ein schnes und ungewhnliches Spiel. Beide besitzen indirekt das Oberthema Philosophie; beim ersten die Philosophie der Griechen, bei dem zweiten die aus Japan. Allerdings nutzen beide Spiele unterschiedliche Mechanismen. Bei Floating World ist es das Deckbuilding. Mit den Karten kann man in jeder Runde eine Sammelphase (linke Symbole der Handkarten) und anschlieend eine Aktionsphase (rechte Symbole der Handkarten) ausfhren, um Ziele von insgesamt vier unterschiedlichen Gewinnzielen erfllen kann. Eine besondere interaktive Mechanik ist die beiden Phasen vorausgehende Verteilungsphase. In dieser gibt jeder Spieler simultan die 6 oberen Karten (mit ihren linken Sammelsymbolen und den rechten Aktionssymbolen) seines Nachziehstapels an seinen links sitzenden Mitspieler weiter, der diese 6 Karten in 3 Decks einteilt, ein Deck besteht aus 1 Karte, ein Deck aus 2 Karten und ein Deck aus 3 Karten. Die 3 Decks werden zurckgegeben. Jeder Spieler muss sein zurckerhaltenes 1-Karten-Deck sofort auf seinen Ablagestapel legen, fr seine 2er- und 3er-Stapel darf er entscheiden, welchen er ablegt und welchen er sowohl fr seine Sammel- als auch fr seine Aktionsphase nutzen mchte. Sehr interaktiv !

* Princes of the Renaissance / Frsten der Renaissance

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.09.17 von Dietrich - Wieder ein toller M. Wallace. Interaktive Spiele werden besser mit hherer Spieleranzahl, da es dann immer wieder zu unterschiedlichen Konstellationen kommen wird. So auch bei seinem 'Struggle of Empires' (am besten zu siebt). Man ist whrend des gesamten Spiels bei der Sache (interkativ), da zum einen die Aktionen sich auf den eigenen Spielstand auswirken und man seine Zge neu planen muss, zum anderen kann man in geringem, evtl. doch entscheidendem Mae Einfluss nehmen. Das Spiel lebt von evtl, nur Androhungen mglicher Spielzge und verleitet dazu, dass man doch eher passive Zge zum Schutz machen muss. Das ist eben ein 'SPIEL'! Bei dem man viel ber seine Mitspieler lernen kann ...