Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Nieuw Amsterdam

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.12.15 von Dietrich - Das Thema spiegelt sich gut in den einzelnen Spielmechanismen wider.

* Panamax

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.15 von Dietrich

* Pax Pamir (Second Edition)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.09.19 von Dietrich - Das ist nun nach ROOT und JOHN COMPANY das dritte hervorragende Spiel von Cole Wehrle, das ich gespielt und mir natürlich auch zugelegt habe (Kickstarter). Es bietet bei einfachen Regeln viele Möglichkeiten, zu Einfluss- und damit Siegpunkten zu kommen. Allerdings bringen diese Einflusspunkte nur etwas, wenn die gerade unterstützte der drei Koalitionen während einer der vier Wertungsereignisse auch dominant ist. Ist keine Koalition dominant, erhalten die Spieler Siegpunkte gemäß der Anzahl ihrer eingesetzten Stämme und Spione - dann allerdings auch nicht so viele. Nach spätestens der vierten Wertung ist das Spiel beendet, und es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten. Zieht ein Spieler schon vorher nach einer Wertung auf vier und mehr Siegpunkte davon, ist sofort Schluss. Und es kann eine Revanche gefordert werden, da dieses schon sehr schnell nach der 2. Wertung, ja sogar der 1. Wertung passieren kann. Ein sehr interaktives und spannendes Spiel mit weiteren interessanten Mechanismen, dessen tolle Materialien (Karten, Plan, Spielsteine) sowieso zum Losspielen einladen.

* Philosophia: Dare to be Wise

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.06.20 von Dietrich - Wie haben immer viel Spaß mit dem Spiel! Nach weiteren Partien mit unterschiedlichen Spieleranzahlen folgen hier mehr Informationen ...

* Princes of the Renaissance / Fürsten der Renaissance

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.09.17 von Dietrich - Wieder ein toller M. Wallace. Interaktive Spiele werden besser mit höherer Spieleranzahl, da es dann immer wieder zu unterschiedlichen Konstellationen kommen wird. So auch bei seinem 'Struggle of Empires' (am besten zu siebt). Man ist während des gesamten Spiels bei der Sache (interkativ), da zum einen die Aktionen sich auf den eigenen Spielstand auswirken und man seine Züge neu planen muss, zum anderen kann man in geringem, evtl. doch entscheidendem Maße Einfluss nehmen. Das Spiel lebt von evtl, nur Androhungen möglicher Spielzüge und verleitet dazu, dass man doch eher passive Züge zum Schutz machen muss. Das ist eben ein 'SPIEL'! Bei dem man viel über seine Mitspieler lernen kann ...

* Räuber der Nordsee / Raiders of the North Sea

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.02.17 von Dietrich - Ein tolles Spiel, das fanden bisher (fast) alle Mitspieler ... ja, und besser mit den Metallmünzen. Ich freue mich schon auf die anderen Spiele der Saga.

* Roads & Boats

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.18 von Dietrich - Ein schönes Sandbox-Spiel. Wie immer bei diesen Spielen gehen mit einfachen Regeln vielfältige und komplexe Möglichkeiten einher. Die Spielmaterialien sind einfach, aber auch funktionell. Das mag ich lieber als Spiele, die übermäßig mit schönen Spielfiguren ausgestattet sind, aber wenig Spielraum für eigene Entscheidungen lassen und eben nur durch die Ausstattung blenden. Bei Roads & Boats kann man miteinander agieren, nebeneinander und gegeneinander - ja alles sogar auch nur zeitweise, wie es gerade sinnvoll ist. Eben ein gutes Spiel!

* Root

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.07.19 von Dietrich - Das Spiel als tatsächliches gemeinsames Erlebnis! In einem Wald mit drei gleichberechtigten Völkerschaften (Hasen, Mäuse, Füchse) versuchen die Spieler als Fraktionen mit jeweils unterschiedlichen Vorgehensweisen, den optimalen Einfluss auf die Völkerschaften zu erhalten. Erricht ein Spieler mindestens 30 (Sieg-)Punkte, hat er das Spielziel sofort erreicht. Die Fähigkeiten der einzelnen Fraktionen ergeben sich aus ihren jeweilig unterschiedlichen Spielmechaniken. Sie spiegeln diverse politische Möglichkeiten von Einflussnahmen wider und lehren uns somit, wie Politik funktioniert. Entfernt erinnert dieses Spielprinzip dem der COIN-Serie von GMT, die uns ja auch politische Geschichte(n) erleben lässt. Root ist ein sehr flexibles und daher abwechslungsreiches Spiel, das immer wieder hervorgeholt wird, da viel zu entdecken ist - im Spiel, aber auch über sich selbst und die Mitspieler.

* Scythe

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.06.20 von Dietrich - Collector´s Edition: Tolle Ausstattung: Die Graphiken der Spielschachtel, des Spielbretts und der Karten sind kleine Kunstwerke - eine Augenweide. Die Holz- und die Kunststofffiguren sind je nach Fraktion unterschiedlich modelliert, die Münzen aus Metall, die Rohstoffe ebenfalls in 3D. Die Spielertableaus enthalten Aussparungen, damit die Anzeigewürfelchen nicht verrutschen. Im Spiel sind - wie bei Stegmaier-Spielen üblich (Euphoria, Viticulture) - die einzelnen Züge der Spieler kurz und schnell ausgeführt, so dass kaum Wartezeiten entstehen. Jeder Spieler hat viele Möglichkeiten zu agieren und zu interagieren. Die Erweiterung für den 5. und 6. Spieler (Invaders from Afar) war ein Pflichtkauf, da wir lieber mit vielen spielen wollen, zudem sind sie ja schon auf dem Spielplan vorgesehen. Ebenso ein Pflichtkauf war das modulare Spielbrett. Allerdings war die 2. Erweiterung (The Wind Gambit) überflüssig, und bisher wollte auch niemand damit spielen.

* Snowdonia

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.02.20 von Dietrich - Dem Kommentar von Ernst-Jürgen Ridder ist nichts hinzuzufügen; ich bin auch hier ganz seiner Meinung.

* Startups

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.19 von Dietrich - Siehe Bewertung von Michael ...!

* Struggle of Empires

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.02.18 von Dietrich - 'Struggle of Empires' gehört in eine Liga mit 'Steam', 'Princes of The Renaissance', 'Brass', 'Automobile' und 'A Few Acres of Snow' desselben Autors. Am besten ist es und bringt am meisten Spaß in voller Besetzung (7 Spieler). Das nach diesem Spiel entwickelte einfachere 'Zeitalter der Vernunft' ist zwar händisch besser, da der Spielplan für die Anzeige mitgenutzt wird, jedoch bietet es keine Möglichkeiten, im späteren Spiel das Ruder noch herumzureißen. Und das muss das eigentliche Kriterium für ein gutes 'Spiel' sein.

* Terraforming Mars

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.10.16 von Dietrich - In 'Terraforming Mars' ist das Thema sehr gut umgesetzt. Das war wohl nur durch einen Kartenmechanismus zu erreichen. Ich bevorzuge Spiele, die ein Thema haben und Mechanismen, die eben das Thema unterstützen.

* The Gallerist

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.16 von Dietrich

* Tiefseeabenteuer

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.03.17 von Dietrich

* Tzolk´in: The Mayan Calendar

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.07.13 von Dietrich - Funktioniert hervorragend, kaum Wartezeiten, allerdings gegen Ende kann doch etwas mehr überlegt werden. Ist ein 'Denk-Bremser' dabei (der vor allem erst überlegt, wenn er an der Reihe ist), können seine Mitspieler einmal oder zweimal einen Doppelzug machen, und er wird sich freuen und feststellen, wie wertlos seine Überlegungen waren. Toll!

* Urban Sprawl

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.18 von Dietrich - Ein sehr gutes Städtebauspiel; es scheint wohl durch Sim-City inspiriert. Der Autor des ebenfalls hervorragenden 'Dominant Species', Chad Jensen, hat wieder ein tolles Spiel mit entsprechenden Mechanismen abgeliefert - und das nur ein Jahr nach 'Dominant Species'. Die Regeln sind einfach udn entsprechend amerikanischer Art ausführlich mit vielen Beispielen und lassen keine Fragen offen. Und vor allem findet man sie alle auf dem Spielplan und den Spielertableaus wieder, so dass man in keinem Regelheft nachsehen muss - wie ich das bei den neueren deutschen Spielen vermisse ... Wie bei guten Spielen mit wenigen Regeln zu erwarten, sind die Möglichkeiten, die ein Spieler hat, umso vielfältiger. Dennoch gehen die Züge der Spieler erstaunlich schnell vonstatten. Für Spieler, die Spiele wie 'Suburbia', 'La Citta', 'The Capitals', 'Between Two Cities', 'Carson City' oder 'Sunrise City' mögen, ein klare Empfehlung!

* Vanuatu

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.07.16 von Dietrich - Ich möchte @Björn bei allen Kritikpunkten widersprechen. 1. Man muss eben so spielen, dass seine ausgewählte Karte für den Spieler Vorteile bringt. 2. Die Karten sollen auch nur den Einstieg ins Spiel erleichtern und können dann weggelassen werden. 3. Gerade der Bietmechanismus ist das beste des Spiels und verlangt einiges an Vorplanung, und das ist gerade der Spielreiz. (Einfaches Einsetzen wie z. B. bei 'Russian Railroads', 'Marco Polo' oder 'Lords of Waterdeep' ist dagegen öde.) Und da hilft auch das Beachten der Rollenwahl der Mitspieler; sie gibt schon einen Hinweis auf die ihre Absichten. 4. Da es auch ein Bietspiel ist mit einer festgelegten Reihenfolge, ist es fast besser, nicht der Startspieler zu sein, da man als hinterer Bieter mehr Einfluss auf bestimmte Aktionsmöglichkeiten nehmen kann. Wie Du schriebst: Wenn man viele Figuren einsetzt, um eine Aktion zu erhalten, bleiben nur wenige andere Möglichkeiten. Das ist doch ein sinnvoller Spielmechanikkniff. Man muss die Mitspieler sehr genau beobachten und ihre Aktionen vorahnen, um erfolgreich zu sein. Das ist ja gerade das, was ein SPIEL ausmacht, während die anderen beiden oben genannten lediglich Solospiele für mehrere sind: Dort versucht jeder für sich allein, mehr Punkte zu generieren als jeder andere. Ich nehme an, Dass Du genauso an Vanuatu herangegangen bist. Das wird dem Spiel aber nicht gerecht ...

* Vanuatu (second edition)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.16 von Dietrich - Grafisch schöner als die erste Auflage, enthält nun auch die Erweiterung und aus Holz Fische und Schatztruhen.

* Viticulture / Viticulture Essential Edition

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.15 von Dietrich