Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Shave A Sheep

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.09.18 von sutrebuh - Man würfelt und dann gibt das Ergebnis die Akion vor, manchmal hat man auch die Auswahl zwischen zwei Optionen. Wolle ans eigene Schaf stecken, eigenes Schaf scheren, Schaf mit Mitspieler tauschen oder anderes Schaf mit dem Wolf erschrecken, damit die Wolle abfällt. Das war's. Wer am ende am meisten Wolle geschoren hat, gewinnt. Das schönste am Spiel ist eigentlich, dass man an den Schafen rumbasteln kann, was die Kinder dann auch die ganze Zeit machen. So dass das Spiel aus dem Fokus gerät, allerdings gibt der Spielmechanismus auch wirklich nicht viel her.

* Thurn und Taxis

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.09.19 von sutrebuh - Fleißiges Punktesammeln, bei dem die Karten zupass oder in die Quere kommen und genau so läuft es dann auch. Interaktion findet sozusagen negiert statt, also insofern als dass man entweder sicher weiß, dass man für bestimmte Extrapunkte schneller ist als andere oder man sich besser aus dem Weg geht. Die Aufmachung ist zwar wunderschön, für Kinder aber nicht anziehend und auch nicht sonderlich eingängig.

* Ubongo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.18 von sutrebuh - Bei Ubongo spielt man gemeinsam Tetris, wobei gemeinsam nicht ganz korrekt ist, eher nebeneinander her. Es wird die Sanduhr umgedreht und dann versucht jeder sein Feld mit Teilen zuzulegen. Wer fertig ist, nimmt sich zwei Edelsteine. Dass man zusammen spielt merkt man nur daran, dass man mit seiner Figur nicht so weit springen darf, wenn man nicht erster geworden ist. Das war es aber auch schon an Interaktion. Schlussendlich bekommen alle Spieler Edelsteine (sofern sie nicht die Sanduhr reißen), nur die Farbauswahl wird geringer, wodurch gesichert ist, dass das Spiel eng bleibt. Zur Farbgebung der Edelsteine ist allerdings anzumerken, dass diese für Farbenblinde nicht unterscheidbar sind. Das ist umso bedauerlicher, weil das Spiel ansonsten sehr ansprechend gestaltet wurde.

* Um Reifenbreite

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von sutrebuh - Würfelrennspiel mit kleinem Kniff! Der wesentliche Unterschied zu den typischen Rennspielen mit Würfeln liegt darin, dass man im Windschatten des Vordermanns mitfahren kann, wenn der gute Zahlen gewürfelt hat. Nimmt man allerdings die Ereigniskarten hinzu, dann wird dieser Effekt mehr als aufgewogen und das Spiel verläuft vogelwild.

* Yspahan

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.07.18 von sutrebuh - Es drängt sich auf, sich einfach vom Würfelergebnis leiten zu lassen. Meist liegt es schon nahe, welche Würfelgruppe man nimmt, wenn man an der Reihe ist. Oft entscheidet sich das schon schlicht dadurch, wo die meisten Würfel liegen oder ob gerade mal das Amphorenviertel erreichbar ist. Wie gesagt: Was zu tun ist, drängt sich auf. Freilich kann man auch die so genannte Karawanenstrategie fahren, was aber letztlich darauf hinausläuft den zentralen Mechanismus des Spiels, nämlich die zufällige Verteilung der Würfel auf dem Tableau weitestgehend zu umgehen.

* Zooloretto

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.18 von sutrebuh - Man hofft, dass die richtigen Plättchen gezogen werden und man hofft, dass sie sich auf dem richtigen Wagen sammeln. Aber genau das hoffen die anderen auch. Im Zweifelsfall würgt man deshalb anderen eins rein. Doch genau das tun die anderen auch. Wenn es gut läuft, macht man fette Beute und wenn es schlecht läuft, füllt sich der Stall. Zooloretto ist ein aufgemotztes Coloretto, doch dadurch geht dessen Klarheit verloren. Große Begeisterung bei den Kindern konnte ich nicht feststellen. Auch die leiden mehr an den ständigen Nieten, die sie nehmen müssen, als dass sie daran Spaß haben.

* Zooloretto XXL

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.09.18 von sutrebuh - Die Erweiterung XXL verändert das Spielprinzip von Zooloretto nicht. Man kann lediglich zweimal Gehege voll machen und gegen Extrapunkte wieder leeren. Das war's auch schon.

* Zug um Zug: Indien

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.10.19 von sutrebuh - Tunnel, Mandala und Aufträge fordern das Glück heraus. In der Schweiz sind die Tunnel derart zahlreich, dass es schon drauf ankommt, wie oft man Karten nachschießen muss und dann hängt man bei der Enge des Spielplans sehr davon ab, welche Aufträge man nachzieht. In Indien sind die Mandalas spielentscheidend, sodass man einen Kreisel zu bauen versucht, bei dem man ebenfalls sehr von den Aufträgen abhängig ist. Aus meiner Sicht eine unnötige Erweiterung, vor allem angesichts des Preises.

* 3D Labyrinth

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.12.19 von sutrebuh - Trostpreisrennen! Damit das Spiel auch in jedem Fall eng ausgeht, bekommt man immer eine Zauberkarte als Trostpreis, wenn man nicht gerade einen Schatz hebt. Man kann sich damit gar nicht mehr so doof anstellen, dass man keine Siegchance mehr hätte. Ansonsten wurde das Spielvergnügen gegenüber dem Original durchgehend reduziert: Weniger Felder, weniger Schätze, weniger Übersicht, weniger Grübeln. Schon durch die vielen Zaberkarten geht hier immer was und so wird aus einem Spiel eher eine Beschäftigungstherapie.

* Auf Achse

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.18 von sutrebuh - Als Familienspiel wäre es auch in der einfachen Variante erst einsetzbar, wenn der entsprechende Zahlenraum beherrscht wird. Dann aber wenden sich Kinder heute längst anderen Spielen zu. Denn selbst wenn man es als Verhandlungsspiel sehen möchte, wird die Freude durch den hohen Glücksanteil beim Würfeln und den Ereigniskarten getrübt. Es fehlt dem Spiel derart an Eleganz, dass es sich vom trüben Alltag schon gar nicht mehr abhebt.

* Das Riff

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.18 von sutrebuh - Das Spiel wird dem Thema Meer gerecht: Man ist ihm ausgeliefert. Die Strömung bringt Karten, wie sie will. Dem einen gute, dem anderen schlechte. Und die Würmer würfeln sich auch immer genau in den Farben die man nicht brauchen kann. Flaute stellt sich dann auch noch ein und das ganze Spiel stockt. Ein gutes Glücksspiel sorgt dafür, dass sich Glück und Pech potentiell die Waage halten und richtig Spannung aufkommen kann. Das hat man bei Mensch-ärger-dich-nicht schon hinbekommen. Beim Riff verstärken sie sich, wenn es blöd läuft. Spannend wird es nur selten. Gute Laune kommt da keine auf. Zu allem Überfluss ist das Ganze für Leute mit Farbsehschwäche ohne Hilfestellung nicht spielbar.

* Deutschland - Finden Sie Minden!

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.18 von sutrebuh - Das Spiel funktioniert nur, wenn einigermaßen gleiche Geographie-Kenntnisse für Deutschland vorliegen. Eigentlich könnte man sowieso alleine spielen und sich die Lage der Städte selbst abfragen, denn die Interaktion ergibt sich allein aus dem Wettrennen auf der Punkteleiste.

* Deutschlandreise

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.18 von sutrebuh - Man nehme zufällig je zwei Karten für Städte aus vier Sektoren Deutschlands, würfele dann fleißig, um diese der Reihe nach anzufahren, und verstärke diese beiden Glückskomponenten noch durch Aktionskarten, die ins Spiel kommen, wenn man eine 6 würfelt: Fertig ist das vogelwilde Glücksspiel! Da ist es fast spannender, wenn man gleich um die Wette würfelt, ohne dabei noch durch Deutschland zu kurven.

* Die Siedler von Catan - Das Kartenspiel / Catan: Das Duell

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.19 von sutrebuh - Kartendrehwurm! Mit dem Einkommen dreht man erst die Rohstoffkarten in die eine Richtung, nur um dann beim Ausbau wieder in die andere Richtung zu drehen. Manchmal darf man beim Gegner klauen oder der Räuber schlägt zu und schon darf man wieder drehen. So geht das fröhlich hin und her und am Ende gewinnt recht zuverlässig, wer zuerst fünf Dörfer errichten konnte, weil damit einfach mehr Rohstoffe reinkommen. Umständlich trifft es ganz gut.

* Dodelido

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.20 von sutrebuh - Kakerlakensalatvariante! Hier wurde die gleiche Spielidee Jahre später etwas anders umgesetzt. Weniger eingängig, weniger irre, dafür mit lustigem "Öh". Aber so nach dem 50sten davon kommt es dann auch nicht mehr so frisch über die Lippen.

* Kakerlakak

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.18 von sutrebuh - Ob man das mag oder nicht, dass das Spiel hektisch ist, kann man ihm schwer anlasten, denn das soll es wohl auch sein. Dass man es aber mehr noch als über die Drehungen des Bestecks darüber beeinflusst, wie schnell man würfelt und danach seine Aktion vornimmt, passt aus meiner Sicht nicht zu einem Hektikspiel und führt gerne mal zu Diskussionen. Die Kinder waren ohnehin mehr von der Kakerlake fasziniert und haben sie durch die ganze Wohnung flitzen lassen, was sie leider nicht gut überstanden hat.

* Kuh & Co

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.07.18 von sutrebuh - Würfelorgie! Man würfelt so lange, bis man alle der 3-5 auf der Karte abgebildeten Tiere erwürfelt hat. Wenn man es selbst, nach drei Würfen nicht geschafft hat, macht die/der Nächste da weiter, wo man aufgehört hat. Die Karten und Würfel sind ausgesprochen schön gestaltet, aber der Mechanismus lädt eher dazu ein, statt zu spielen, sich lieber der Illustrationen zu erfreuen.

* Ligretto

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.06.18 von sutrebuh - Hektisches Kartensortieren und das gleich doppelt! Erst stapelt man um die Wette nach Ziffern und Farben. Will man sodann nochmal spielen, muss man je nach Rückseite so zurücksortieren, dass jeder Spieler wieder seinen Stapel hat. So geht das immer hin und her... Kinder können von der Geschwindigkeit her in der Regel nicht mithalten, sodass es erst für Jugendliche interessant wird.

* Lost Cities

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.07.19 von sutrebuh - Es ist eigentlich alles vorgegeben, da man nur aufsteigend ablegen darf. Man nimmt also die Karte mit der geringsten Wahrscheinlichkeit, dass man etwas nachzieht, das man dann nicht mehr unterkriegt. Dann zieht man eine Karte nach, wartet bis die Mitspielerin oder der Mitspieler das Gleiche gemacht hat und wiederholt den Vorgang. Verglichen damit herrscht bei Keltis Interaktion, weil man sich Steine wegschnappen kann, und Spannung, weil man nicht erst nach komplizierten Rechnungen den Sieger kennt.

* Mogel Motte

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.19 von sutrebuh - Mogeln kann man ja mal ganz lustig finden. Ob man aber gern Aufpasser sein will? Tatsächlich fallen die Karten nur so hinunter und die Spielidee nutzt sich entsprechend geschwind ab. Was bleibt ist vom Spielverlauf her ein schlichtes Mau Mau, ohne dass man auf die Nachziehkarte noch eine und noch eine drauf legen kann, was ja schon die Hälfte des Spaßes ausmacht. So klingt die Spielidee auf der Schachtel lustiger, als sie in der Praxis auf Dauer ist.