Rezension/Kritik - Online seit 31.07.2003. Dieser Artikel wurde 15014 mal aufgerufen.

Odins Raben

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Thorsten Gimmler
Illustration: Anke Pohl
Thilo Rick
Andreas Steiner
Verlag: KOSMOS
Rezension: Arne Hoffmann
Spieler: 2
Dauer: 30 - 40 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2002
Bewertung: 3,8 3,8 H@LL9000
4,6 4,6 Leser
Ranking: Platz 1583
Odins Raben

Spielziel

Der Göttervater Odin schickt jeden Morgen seine beiden Raben Hugin und Mugin über die Landschaften seines Reiches, um sich von ihnen über die wichtigsten Ereignisse in seinem Herrschaftsbereich berichten zu lassen. Wer von ihnen am schnellsten die ausliegende Landschaft überquert, gewinnt eine Etappe und somit wichtige Punkte für den Spielsieg.

Ablauf

Auf dem Tisch liegt vor jedem Raben eine Strecke, welche er zu überfliegen hat. Jeder der beiden Spieler bringt seinen Raben vorwärts, indem er in der richtigen Reihenfolge die gleichen Landschaftskarten ausspielt wie jene, welche der Rabe zu überqueren hat. Dass man für den Rabenflug nicht immer die richtigen Karten auf der Hand hat, versteht sich von selbst. Um dieses Kartenglück ein wenig abzumildern, haben die Spieler die Möglichkeit, ihre Handkarten nicht nur für den Flug einzusetzen, sondern sie auch auf einem Zusatzstapel deponieren. So kann man Karten, die man im Moment nicht benötigt, erst einmal zur Seite legen anstatt sie ungenutzt abzuwerfen. Der Zusatzstapel hat aber im Gegensatz zu den Handkarten den Nachteil, dass man ihn von oben abarbeiten muss.

Der Spieler am Zug darf immer bis zu drei seiner Handkarten und bis zu drei Karten vom Zusatzstapel ausspielen. Am Ende seines Zuges füllt er seine Handkarten auf fünf auf und darf, wenn er das möchte, die Flugstrecke der Raben um eine Landschaftskarte verlängern.

Da das reine Überfliegen der Landschaften immer noch arg langweilig wäre, obwohl

man pro ausgespielter Landschaftskarte alle aufeinanderfolgenden Wegkarten dieser Art überfliegt, gibt es noch die Odinkarten, die jeweils eine von zwei abgedruckten Sonderaktionen ermöglichen. Mit ihrer Hilfe kann man z. B. Landschaftskarten austauschen oder entfernen, den gegnerischen Raben zurück- oder den eigenen vorsetzen, oder eine Blockade setzen bzw. entfernen.

Aber nicht nur die ausgelegte Landschaft gilt es zu überqueren, auch der "Magische Weg" will im Auge behalten werden. An diesen kann man zwei vorher bestimmte Landschaftskarten oder evtl. Odinkarten anlegen. Wer am Ende der Etappe die meisten Karten an den magischen Weg gelegt hat, erhält dafür 3 Punkte.

Das Etappenende tritt ein, wenn ein Rabe die letzte Landschaft überflogen hat. Dieser Spieler bekommt so viele Punkte gutgeschrieben, wie er Abstand zum gegnerischen Raben hat. Hat jetzt einer der Spieler in Summe 12 oder mehr Punkte erreicht, gewinnt er die Partie, ansonsten folgt eine weitere Etappe.

Fazit

Wie von Kosmos in der 2-er Serie gewohnt, wartet Odins Raben mit gutem Material auf: Feste Karten und Holzspielsteine. Einzig der Farbabgleich zwischen den Raben und den zugehörigen Spielkarten ist verbesserungswürdig. Die Regeln kommen übersichtlich und verständlich daher. Generell ließen sie keine Fragen offen, lediglich auf zwei Fragen fanden wir keine Antworten. So ist nicht geklärt, was passiert, wenn keine Landschaftskarten mehr zum Verlängern der Flugstrecke zur Verfügung stehen (was zugegeben recht selten vorkommt) und wie bestimmte Blockadesituationen aufzulösen sind.

Das Fazit erfolgt hier auf eine experimentelle Weise im Diskussionsstil.

Sandra Lemberger und Arne Hoffmann tauschen sich über die positiven und negativen Aspekte des Spiels aus: :

Arne: Das Spiel macht einfach Spaß, jedoch benötigt man eine Partie, um die Einflussmöglichkeiten erkennen zu können. Natürlich liegt dem Spiel ein gewisses Glückselement zu Grunde, und wer immer die falschen Karten nachzieht, kann auch mit dem Zusatzstapel nicht viel herumreißen. Jedoch bieten die Regeln mit dem Zusatzstapel, dem "Magischen Weg" sowie der Möglichkeit, zwei gleiche Landschaftskarten als Joker spielen zu können, genug Gegenpole zu dem Glückselement und Möglichkeiten zum Taktieren.

Sandra: Dies widerspricht Deinem vorletzten Satz komplett! Natürlich ist der Zusatzstapel ein kleine taktische Hilfe, aber da man ja die Kartenreihenfolge des Zusatzstapels nachträglich nicht verändern kann, bleibt es trotzdem reine Glückssache, ob ich Karten ziehe, die ich gleich, später oder eben überhaupt nicht gebrauchen kann.

Arne: Ok, da habe ich mich schlecht ausgedrückt. Das Nachziehen ist natürlich Glückssache, oder besser gesagt: Zufall. Im Allgemeinen habe ich jedoch durch die zusätzlichen Elemente diverse Möglichkeiten, die gezogenen Karten einzusetzen, so dass es gar nicht viele "schlechte" Karten gibt. Dass dabei auch mal Runden vorkommen, in denen man sprichwörtlich das Pech an den Händen kleben hat, liegt in der Natur eines Kartenspiels. Meine Partien verliefen unter gleichstarken Spielern sehr ausgewogen - was für mich gegen ein zu hohes Glückselement spricht.

Und eben der Zusatzstapel sollte nicht aus den Augen verloren werden. Nicht nur, um momentan unbrauchbare Karten für später aufzuheben, sondern um für folgende Züge die Möglichkeit zu sichern, bis zu 6 Karten spielen zu können.

Sandra: Meines Erachtens bietet der Zusatzstapel eher eine gute Möglichkeit, den Gegner ein bisschen zu bluffen, indem man sich scheinbar immer hinter ihm fortbewegt und dann plötzlich durch das Ausspielen mehrerer Karten aus dem Zusatzstapel mit einem Zug um einige Landschaften "vorschießt".

Arne: Stimmt, ein solcher Zug hat schon so manchen Etappensieg gesichert.

Sandra: Aber wenn man das zu häufig macht, kann sich der Gegner auf dieses Bluffen natürlich vorbereiten und auf dieselbe Weise spielen. Den taktischen Aspekt des Zusatzstapels würde ich also auch nicht überbewerten.

Auch das Anlegen von zusätzlichen Landschaften am Ende des Zuges lohnt sich ja wohl nur für den Spieler, der hinten liegt und somit durch Verlängerung des Spieles versucht, doch noch Chancen auf einen Etappensieg zu erhalten.

Arne: Moment! Auch für den momentan Führenden kann es von Interesse sein, den Weg zu verlängern, gerade wenn er für die weitere Reststrecke nicht die geeigneten Karten hat. So kann er versuchen zu verhindern, dass der Gegner an ihm vorbei zum Sieg fliegt.

Sandra: Aber spannender wird das Spiel dadurch nicht - einfach nur langatmiger. Denn obwohl ich das Spiel einige Male gespielt habe, verspürte ich - wenn ich in Führung lag - nie dieses aufregende Kribbeln im Magen, das ich bei Spielen, die ich gerne spiele, bekomme, wenn ich ängstlich darauf warte, ob mir der nächste Spieler meine mühsam aufgebaute Führung vielleicht wieder zunichte macht. Und wenn ich Verlierer war, dachte ich einfach nur, "hoffentlich macht der andere bald Schluss".

Arne: Das sah bei uns ganz anders aus. Oft war es ein hin und her im Positionsspiel und jeder kämpfte um eine gute Ausgangslage für den Sieg - Spannung pur. Dabei wurde gezielt auch die Verlängerung der Flugstrecke eingesetzt, um dem Gegner evtl. noch unliebsame Landschaften, die vielleicht auch im magischen Weg vorkommen, oder von denen er schon mehrere hatte spielen müssen, vor die Nase legen zu können.

Für mich ist Odins Raben direkt in die Top 3 meiner Kosmos 2er Spiele gesprungen (neben dem SvC-Kartenspiel und Kahuna) und hat Lost Cities daraus verdrängt. Es spielt sich angenehm flott, da die Optionen pro Spielzug recht übersichtlich sind, lässt aber genug Raum zum Taktieren.

Sandra: Vielleicht ist meine Bewertung nicht ganz fair, weil ich grundsätzlich lieber Spiele für mehrere Spieler als Brettspiele für zwei Personen. Aber wenn ich denn doch mal ein 2er-Spiel auf den Tisch lege, dann lieber etwas wie Die Siedler von Catan - das Kartenspiel, Pompeji, Cäsar und Cleopatra, oder einfach Klassiker wie Mühle, Backgammon oder Reversi.

Rezension Arne Hoffmann

'Odins Raben' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Odins Raben: 3,8 3,8, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Arne Hoffmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Schwarz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Rolf Braun
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.02.05 von Carsten Pinnow - Spielreiz 4-5
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.06 von Ralph Bruhn - Eigentlich ein gutes Spiel - aber die Regel erfasst nicht alle Sonderfälle, die auftreten können. Dauernd werden wieder Diskussionen eingelegt über die Auslegung der Regeln...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.06.06 von Ulrich Fonrobert - Ein Wettlauf, der sich ziehen kann...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.12 von Michael Andersch - Grundsätzlich gut, kann aber manchmal gefühlt kein Ende finden, wenn die Strecken immer und immer wieder verlängert werden...

Leserbewertungen

Leserwertung Odins Raben: 4,6 4.6, 18 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von xaverius - kein verlängern der Flugstrecke um nur um zu ärgern! ev. das freie Anlegen auf 3mal beschränken.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Susanne
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.09.04 von Andreas*
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.04 von Roland Sciarra - keine ahnung warum aber meine freundin gewinnt immer :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.04 von Gernot Pulverer - Das Spiel ist hervorragend, aber es gibt ein kleines Problem. Spielen 2 Sturschädel gegeneinander kann es sein, dass eine Art von Region vollständig weg ist bei jedem Spieler, und somit wird es dann fast unmöglich fertig zu werden, überhaupt wenn keiner nachgibt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.02.05 von Dieter Liebig
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.03.05 von Scholle
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.11.05 von Frank-Philipp Wolfer - Tolles einfaches Spielprinzip. Nach dem 1. Spiel läufts flüssig durch und ist insgesamt schnell gespielt. Bei gleichstarken Partnern gewinnt der, der mehr Zugglück hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.11.05 von Markus Beer - Eines der besten Zweier-Spiele von Kosmos.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.05 von Ulf Borkowski - Super 2-Personen-Spiel. Einfache Regeln, flüssiges Spiel, nette Aufmachung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.06 von Damil Ott - Sehr schönes Spiel, sowohl vom Material als auch vom Spielgefühl. Die Glückskomponente wird durch den Aufbau des eigenen Zusatzstapels stark reduziert und es macht einen riesen Spass seinen Weg bis ins Detail zu planen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.03.07 von Kuhnstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.03.07 von sidney wilz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.07 von Matty - Schönes Laufspiel für eine lockere Dreiviertelstunde. Kein Hammer, wird aber gelegentlich immer wieder mal gerne rausgekramt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.02.08 von Stefan Maly
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.11 von RS
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.11 von Max Heininger

Leser die 'Odins Raben' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Odins Raben' auf unseren Partnerseiten