Rezension/Kritik - Online seit 05.08.2004. Dieser Artikel wurde 13470 mal aufgerufen.

Keythedral

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Richard Breese
Illustration: Juliet Breese
Verlag: Pro Ludo
Rezension: Kathrin Nos
Spieler: 2 - 5
Dauer: 90 - 120 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 5,1 5,1 H@LL9000
5,3 5,3 Leser
Ranking: Platz 63
Download: Kurzspielregel [PDF]
Keythedral

Spielziel

Die Spieler helfen beim Bau der Keythedral im Lande Keydom mit und versuchen, sich als Lohn für ihren Einsatz die besten Sitze im neuen Gotteshaus zu sichern.

Ablauf

Jeder Spieler hat fünf Arbeiterhütten zur Verfügung, aus denen Arbeiter auf die Felder geschickt werden können, um Holz, Steine, Wein, Nahrung und Wasser zu produzieren, die von jeweils unterschiedlichen, achteckigen Landschaftsfeldern stammen. In einer Startaufstellung werden die Landschaften und die Hütten ausgelegt. Dazu werden die Achtecke waagrecht und senkrecht aneinandergelegt, so dass die Hüttenplättchen in die zwischen den Achtecken entstehenden, quadratischen Lücken passen. Jede Hütte hat damit maximal vier benachbarte Landschaftsfelder.

Ab nun ist das Spiel rundenbasiert: Zu Beginn einer Runde werden die Arbeiter auf die Landschaften geschickt. Der Startspieler bestimmt, aus welcher der mit 1 bis 5 nummerierten Hütten jedes Spielers die ersten fleissigen Arbeiter kommen. Reihum setzt jeder Spieler einen Arbeiter in eine Landschaft ein, die an die Hütte mit der ausgewählten Nummer angrenzen. Reihum bestimmen die Spieler die nächste Hüttennummer, aus der die Arbeiter geströmt kommen und setzen entsprechende Figuren auf die Landschaften ein. Manchmal sieht ein Arbeiter aber auch, dass rund um seine Hütte nichts mehr zu tun ist, weil alle angrenzenden Landschaften besetzt sind - ein solcher Arbeiter setzt sich dann wieder in seine Hütte und dreht bis zum Rundenende Däumchen. Nach dem Einsetzen der Arbeiter wird sogleich der Lohn der Mühen eingefahren: Jeder Arbeiter der eigenen Farbe produziert einen Ressourcenstein entsprechend der Landschaftsart, auf der er sich befindet.

Nun geht es ans Ausgeben: Reihum darf jeder Spieler immer eine Aktion durchführen oder passen, bis nacheinander alle Spieler gepasst haben. So kann man für je einen Ressourcenstein Holz und Stein Hütten zu Häusern ausbauen, in denen zwei Arbeiter Platz haben, oder Mitspieler mittels dem Bau eines Zaunes von einer lukrativen Landschaft fernhalten, oder einen von einem unliebsamen Mitspieler zum selben Zweck errichteten Zaun wieder abreissen, oder in die Stadt gehen.

In der Stadt kann man zunächst beim Händler zwei Ressourcensteine gegen einen beliebigen anderen eintauschen. Ferner kann man Produkte erwerben, indem man z.B. für zwei beliebige Ressourcensteine eine Kunstschmiedearbeit kauft. Für drei Ressourcensteine erhält man buntes Glas für die Kathedralenfenster, für vier Ressourcen wertvolles Gold. Im Rathaus schliesslich kann man für einen kleinen Tribut von einem Ressourcenstein die einmalige Änderung eines Gesetzes erwirken, indem man eine von zwei pro Runde angebotenen, verdeckten Gesetzeskarten ersteht, die man im späteren Spiel zu seinem Vorteil einsetzen kann.

Schliesslich jedoch kann man Ressourcen, und in späteren Bauabschnitten auch Produkte, in den Kathedralenbau stecken, um einen siegpunktbringenden Ehrensitz zu erhalten. Zunächst werden für die frühen Bauabschnitte die Plätze in den hinteren Reihen vergeben, für die man jeweils zwei bestimmte Ressourcen bezahlen muss. Die Ausbeute ist (ausser dem repräsentativen Charakter eines solchen Sitzes natürlich) 4 Siegpunkte. Sind alle Plätze dieser Kategorie vergeben, kann zum Kauf der nächsten Reihe geschritten werden - die Anforderungen an Ressourcen/Produkten steigen mit jedem Bauabschnitt und werden immer erst aufgedeckt, sobald auf diese Weise ein Bauabschnitt fertiggestellt wurde.

Haben alle Spieler nacheinander gepasst, wird durch eine Versteigerung, in der jeder Spieler genau ein Gebot von Ressourcensteinen abgeben kann, der Spieler bestimmt, der den neuen Startspieler aussuchen darf. Dieser beginnt die neue Runde wieder mit der Entsendung der Arbeiter.

Sobald alle Bauabschnitte der Keythedral fertiggestellt sind, endet das Spiel. Jeder Sitz bringt zwischen 4 und 12 Siegpunkten ein, jede Ressource 1 Siegpunkt. Die Produkte sind ihrem Anschaffungswert entsprechend nochmal zwischen 2 und 4 Siegpunkten wert. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten ist der beste Baumeister und gewinnt das Spiel.

Fazit

Keythedral kommt in einer wunderschönen Ausstattung auf den Spieletisch: Die Grafik ist bis ins letzte Detail ausgeprägt und weder unter den Landschaftsfeldern noch unter den Arbeiterplättchen gleicht eines dem anderen. Als einzigen Kritikpunkt könnte man anbringen, dass die achteckigen Landschaftsfelder mit den Arbeiterhütten, die in den quadratischen Lücken eingesetzt werden, nicht vollständig abschliessen - zwischen zwei Landschaften kann schonmal ein kleiner Abstand entstehen.

Die Spielregel ist sehr ausführlich geschrieben, vollständig und verständlich. Leider ist die Struktur aber nicht sehr übersichtlich, wenn es darum geht, bestimmte Regeldetails nachzuschlagen. Beim Regelerklären und während des Spieles selbst sind jedoch die Übersichtskarten, die es für jeden Spieler gibt, sehr hilfreich. Das Regelheft sollte dennoch griffbereit sein, da die Gesetzestexte häufig zum Nachschlagen führen (und da diese Karten verdeckt auf ihren Einsatz warten, möchte man wohl kaum öffentlich in der Runde über die Bedeutung der gerade erstandenen Karte diskutieren).

Das Spiel selbst beginnt mit dem Aufbau der Landschaft und dem Einsetzen der Arbeiterhütten. Diese erste Phase kann durchaus etwas dauern - und zwar zurecht, denn das richtige Anlegen und Platzieren von Landschaften und Hütten ist für das gesamte Spiel sehr wichtig, kann aber nicht mehr nachträglich geändert werden! Leider kann dies zu einiger Frustration führen, wenn ein Spieler schon in der ersten Runde merkt, dass er eine ungünstige Startposition gewählt und den Rest des Spieles unter dieser zu leiden hat. Die in der Regel angegebenen Hinweise zum Einsetzen schildern richtige und wichtige Kriterien und sollten allen Spielern zu Beginn bekanntgegeben werden.

In jeder Runde des Spiels gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Zunächst gilt es immer abzuschätzen, welche Hüttennummer man als nächstes zum Lossenden der Arbeiter auswählt. Dieser Mechanismus lässt einiges an Interaktion zu, und auch Allianzen gegen vermeintlich mächtigere Spieler sind z.T. möglich, indem deren Hütten blockiert und deren Arbeiter zum Müssiggang gezwungen werden. Diese Phase ist dadurch aber auch etwas grübellastig, da man die nachfolgenden Möglichkeiten im Auge behalten muss.

Das Ausgeben der Ressourcen- und Produktsteine in der Aktionsphase geht wiederum meist ziemlich flott vonstatten. Auch hier gibt es einiges abzuwägen, und man ist die gesamte Phase über involviert. Soll ich schon einen Produktstein kaufen, obwohl ich noch gar nicht weiss, welche Anforderungen in den höheren Reihen gestellt werden - dafür kann ich dann nach dem Umdrehen einer neuen Reihe besonders schnell reagieren und einen Sitz erstehen? Ist es sinnvoll, Ressourcen auszugeben, um Zäune einzusetzen oder zu entfernen (besonders teuer!)? Wann soll ich eine der beiden Gesetzeskarten kaufen - immerhin darf ich danach in dieser Phase nur noch passen und muss einen Ressourcenstein ausgeben?

Die verdeckt vergebenen Gesetzeskarten sind sehr unterschiedlich in ihrer Wirkung und können den Spielablauf stark beeinflussen. Das Glückselement beim Kauf ist also nicht zu unterschätzen und wird von einigen Spielern als zu heftig empfunden.

Besonders zu erwähnen ist auch der originelle Mechanismus zur Bestimmung des Startspielers: Der Spieler links vom scheidenden Startspieler erhält zunächst den Startspielerstein, und gibt das letzte Gebot in der Versteigerung ab. Dabei muss er als Einziger das Höchstgebot nicht überbieten, sondern braucht es lediglich zu halten. Wer nun neuer Startspieler wird, wird durch den Gewinner der Versteigerung bestimmt - nicht immer nimmt man sich in diesem Fall selbst den Startspielerstein!

Keythedral ist damit insgesamt ein recht komplexes Spiel mit vielen interessanten Ideen, die sich zu einem anspruchsvollen Ganzen zusammenfügen.

Vergleich mit der Ausgabe von R&D Games:

Die Neuauflage von ProLudo unterscheidet sich nur in der Siegpunktvergabe von der Erstauflage, die 2002 bei R&D Games (dem Eigenverlag des Autors Richard Breese) auf der Essener Spiel '02 erschienen ist und schon am ersten Tag der Messe ausverkauft war. Die Grafik hingegen wurde vollständig beibehalten.

In der R&D Ausgabe erhält man für die Sitze in der Kathedrale zwischen 1 und 5 Siegpunkten, bei gleichen Kosten für Ressourcen bzw. Produkte. Keine Siegpunkte hingegen werden vergeben, wenn man zum Schluss noch Ressourcen bzw. Produkte übrig behalten hat - diese werden nur im Falle eines Unentschieden zur Bestimmung des Siegers herangezogen. Ferner werden insgesamt nur 17 Sitze in 5 Reihen in der Keythedral gebaut und damit 46 Siegpunkte vergeben - in der Neuauflage von ProLudo wird die Partie um diese 17 Sitze als Kurzversion bezeichnet. Normalerweise wird nach der ProLudo-Regel pro Reihe ein Sitz mehr angeboten, so dass die Spieler in einer vollen Partie um 22 Sitze, das entspricht 166 Siegpunkten, wetteifern.

Rezension Kathrin Nos

'Keythedral' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Keythedral: 5,1 5,1, 17 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.07.04 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.05.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.04 von Roland Winner - Aufgrund der zum Teil mächtigen Gesetzeskarten wird das Spiel m.E. zu glückslastig. Ohne diese Karten wäre der Spielreiz 5.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.07.04 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.04 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.08.04 von Frank Gartner - Seltsam ist die Farbwahl der Holzklötzchen. Warum hat man zu den weißen Kohlefeldern schwarze Klötzchen und der Schmiedekunst wiederum weiße Klötzchen zugeordnet? Davon abgesehen ein sehr spannendes und interessantes Spiel!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.08.04 von Jost Schwider - Wer nach den ersten beiden Runden quasi eingemauert wird, hat nie mehr die Chance, ins Spiel zurückzukommen. Und dann kommen auch noch die Gesetzeskarten hinzu... Ich nenne sowas einen typischen Fall von "schlechter Interaktion".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.03.05 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.05 von Ulrich Fonrobert - Ein sehr gutes Spiel rund um den "Abbau" von Rohstoffen und deren Nutzen für den Bau einer Kathedrale. Zu empfehlen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.05 von Ralph Bruhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.06 von Udo Kalker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.02.08 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.08 von Monika Harke

Leserbewertungen

Leserwertung Keythedral: 5,3 5.3, 25 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.08.04 von Gerd Stocker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.08.04 von Braz - Super Spiel, wenngleich mir die quadratischen Plättchen, welche die Landschaftsplättchen i.d.T. weiter auseinander schieben und dadurch ein Spalt entsteht, ebenso nicht so 100% gefallen -> Dennoch leidet der Spielfluß in keinster Weise darunter. -> Top Spiel !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.04 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.09.04 von Sarah Kestering - Das Spielmaterial ist wunderschoen, aber die Plaettchen haetten wirklich besser aneinander pasen koennen. Das Spiel selber ist spannend und macht viel Spass. Tendenz zur 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.10.04 von keltan - Der einzige negative Punkt find ich auch, dass es beim weissen Steinwerk, schwarze Steine gibt. Ansonsten einfach zu erlernen und sehr logisch aufgebaut. Die Grafik gefällt mir wirklich sehr gut, vorallem weil hier nichts dem anderen gleicht (=kein Einheitsbrei).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.05 von Steffen Stroh - Tolles Spiel! Einzige Kritikpunkte: Auch ein kleinerer Verlag kann Pappe doch wohl so stanzen, dass Quadrate und Achtecke auch sauber zusammenpassen. Bei den Gesetzeskarten schwankt der Nutzwert etwas stark - da kann man mächtig Pech haben. Dennoch: Ein tolles, vielschichtiges Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.05 von Andreas*
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.05 von Stephan Behn - Bei aller Euphorie wird nur eines vergessen: Das eigentliche Thema des Spiels, der Bau einer Kathedrale, wurde in keinster Weise umgesetzt und existiert nur als Luftschloss in den Köpfen der Spieler. Das Spiel bekommt daher den etwas schalen Beigeschmack einer Mogelpackung. Daher insgesamt nur die 5. Noch ein Wort zu den Plättchen: Es empfiehlt sich, die Hütten- und Landschaftsplättchen bewußt 4 bis 5 mm auseinander zu legen. Dadurch wird, insbesondere beim Umdrehen der Hüttenplättchen, das dauernde und lästige Zurechtrücken der Plättchen vermieden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.05 von Thomas Winkler - 2 mal gespielt. Hätte grundsätzlich eine 5 verdient, aber: Extrem glücksbetonter Spielaufbau der manchen schon zu Beginn des möglichen Sieges und der Motivation beraubt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.06 von Dino - Auch wenn man nicht wirklich eine Keythedral baut, ein Super-Spiel - auch mit Gesetzes-Karten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.06 von Oliver Lach
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Matty - So, nachdem ich gerade versehentlich die "falsche" Ausgabe bewertet habe, hole ich das jetzt für das Spiel nach, das ich auch wirklich kenne und sehr schätze.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.07 von Gabriele Petry
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.07 von Gabriele Petry - Suuuper !!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.04.07 von Cyberian
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.07 von Sonny Crockett - Es macht mir einen Riesenspaß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.07 von Kurt Györög
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.07.07 von Walter Müller
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.08.07 von Andrea Borgh. - Sehr abwechslungsreiches und spannendes Strategiespiel, das bei uns immer wieder auf den Tisch kommt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.03.09 von Hatse Nichalle - Schönes Spiel, wenngleich der Kathedralenbau zu abstrakt bleibt. Das Glücksmoment der Gesetzeskarten lässt sich einfach minimieren, indem man sie offen auslegt - dann erhält das Spiel durch die Frage "auf eine Aktion verzichten und Gesetzeskarte sichern?" sogar ein zusätzliches Strategieelement!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Gerd Soba - Sehr schöne verspielte Grafik und sehr stimmige Spielmechanismen. Wirklich schönes Spiel. Schade, dass Keythedral in der Spielerwelt von nicht so vielen wahrgenommen wurde, wie es das verdient hätte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.10 von generationX - Positiv ist, dass man den späteren Spielplan durch Setzrunden erst einmal aufbauen muß finde ich super, nur kann es hier schon zu Engpässen bei einigen Rohstoffen kommen, wenn man nicht aufpasst. Das die Spielplanteile dann nicht fixiert werden können, sondern nur lose auf dem Tisch liegen... Mich störts weniger. Auch das Spiel selbst spielt sich flüssig. Was mich mehr stört sind die Gesetzeskarten die einem jegliche Strategie und Motivation rauben können und einen größeren Glücksfaktor darstellen, den erfahrene Spieler gnadenlos ausnutzen können. Der Sieg ist ihnen dann nicht mehr zu nehmen. Desweitern fehlt dem Spiel Atmosphäre. Man hat nie das Gefühl an einer Kathedrale zu bauen, sondern nur Rohstoffe in Siegpunkte umzuwandeln. Auf Dauer und Spielreiz gesehen ist mir das zu wenig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.12.12 von Ernst-Jürgen Ridder - Herausragend gut!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.12.12 von Marco Stutzke

Leser die 'Keythedral' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Keythedral' auf unseren Partnerseiten