Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 19.06.2022. Dieser Artikel wurde 2745 mal aufgerufen.

Carnegie

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Xavier Georges
Illustration: Ian O´Toole
Verlag: Pegasus Spiele
Quined Games
Spieler: 1 - 4
Dauer: 120 - 180 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2021, 2022
Bewertung: 6,0 6,0 H@LL9000
5,8 5,8 Leser
Ranking: Platz 216
Download: Kurzspielregel [PDF]
Carnegie

'Carnegie' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Carnegie: 6,0 6,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.07.22 von Roland Winner - Sehr verzahnt. Ein neuer interessanter Mechanismus, also der mit den Projektstreifen. Ebenso überrascht die Art, wie Aktionen gewählt werden. 2 Innovationen in einem Spiel! Generell ist Carnegie m.E. ein Spiel für erfahrene Spieler und Tüftler, die in den immerhin 20 Runden permanent beschäftigt sind. Hier gibt es keine unnütze Wartezeiten, da das eigene Unternehmen ständig erweitert werden kann und sich dadurch die Handlungsoptionen auch erweitern. Toller Brainburner! Ausgezeichnet zu zweit spielbar dank anfänglicher Vorplatzierungen auf dem Hauptspielplan für den fehlenden dritten bzw. vierten Spieler.

Leserbewertungen

Leserwertung Carnegie: 5,8 5.8, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.06.22 von Peter Steinert - Exzellentes, thematisches "Heavy Euro" mit angenehmer Spieltiefe, das bisher scheinbar unter dem Radar unterwegs ist. Carnegie kann es meiner Meinung nach locker mit Titeln wie Brass Birmingham aufnehmen, ist jedoch zugänglicher und bietet mit seiner dichten Verzahnung und viel Varianz einen sehr hohen Wiederspielwert! Besonders gut gefallen hat mir die Methode des Einkommens, und das Worker-Management auf den Unternehmensplänen habe ich in dieser Form auch noch nicht gesehen. Etwas seltsam wirkt zunächst, dass ein Ereignis "Einkommen" in der allerersten Runde keinen Ertrag abwerfen kann. Die Qualität der Playerboards ist leider mäßig bis schwach (danke an Pegasus für den reibungslosen Tausch), und zu viert droht erhöhtes Frustpotential durch "Fiesepeter-Züge mit Wasserkraft-Vibes". ;-) Dafür spendieren die Macher ein fast perfektes Regelheft, viel Interaktion, sehr gute Gestaltung mit zweckmäßiger Ikonografie und einwandfreie Spielbarkeit zu zweit. Von mir eine klare Kaufempfehlung!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.22 von Daniel - Hammer Spiel, welches meine eingerosteten Hirnwindungen ganz schön fordert. Tolle Mechanismen, toll ineinander verzahnt mit einer wunderbaren Spieltiefe und angenehmer Interaktion. Ich freue mich auf jede weitere Partie. Bitte mehr davon!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.06.22 von Dieter Schmitz - Ein sehr schönes Spiel mit wenig Zufall. Es gibt sehr viel zu bedenken. Netter Einkommensmechanismus. Sehr gutes Solospiel. Kann zu viert grübellastig werden. Ich vergebe 5 Punkte mit Tendenz zu 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.22 von Daniel Noé - Eine Perle, die man sich erkunden muss. Klares Opfer der Zeit, in der man sich nicht mehr die Muße hat, ein Spiel vertiefend zu ergründen. Wer das allerdings tut, wird mit einem großartigen Spielerlebnis belohnt - Höchstwertung
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.07.22 von Everest - Ich schließe mich den Lobpreisungen der Vorredner an und bin auch der Meinung, dass dieses Spiel, bisher jedenfalls, zu wenig Beachtung findet. Carnegie schafft Erfreuliches. Einerseits ist man stark fokussiert auf das eigene Tableau, also auf die eigene Optimierung, wie man es von so vielen Spielen kennt. Weil aber die gewählte Aktion des aktiven Spielers für alle Teilnehmer im selben Umfang gilt, ist man andererseits gezwungen, die Tableaus der Mitspieler zu studieren, wie auch die Situation auf dem Spielplan zu beachten, da jene Aktion bei den Mitspielern u.U. einen viel höheren Wirkungsgrad erzielt. Hervorragend!

Leser die 'Carnegie' gut fanden, mögen auch folgende Spiele