Rezension/Kritik - Online seit 06.06.2020. Dieser Artikel wurde 5929 mal aufgerufen.

Marco Polo II: Im Auftrag des Khan

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Simone Luciani
Daniele Tascini
Illustration: Dennis Lohausen
Verlag: Hans im Glück
Rezension: Nick Bornschein
Spieler: 2 - 4
Dauer: 60 - 120 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2019
Bewertung: 5,6 5,6 H@LL9000
5,2 5,2 Leser
Ranking: Platz 110
Marco Polo II: Im Auftrag des Khan

Spielziel

Mit Marco Polo II: Im Auftrag des Khan wandeln wir erneut auf den Spuren des Reisenden (1254-1324), um Gold, Seide, Pfeffer, Jade sowie Kamele zu handeln. Dabei klären wir auch weiterhin nicht die ungelöste Frage, ob er jemals wirklich dort gewesen ist oder ob er einfach ein sehr guter Geschichtenerzähler war. Hier geht es um Siegpunkte, die wir durch Reisen in asiatische Städte erhalten.

Ablauf

Maro Polo II: Im Auftrag des Khan spielt sich in drei einfachen Aktionen: (1) Würfel auf ein Aktionsfeld setzen, (2) ggf. Geld bezahlen, da das Aktionsfeld vorher schon besetzt war und (3) Aktion ausführen. Zur Verfügung stehen 7 Aktionen auf dem Spielbrett:

  1. Die Bücher: Runde für Runde wechselt das Angebot dieses Basars an Waren, Kamelen und Geld. Besonders gut läuft hier das Geschäft mit Jade, aber dieser Geheimtipp sollte unter uns bleiben!
  2. Die Gunst des Khan: Knapp an Geld und/oder Kamelen? Der Khan hilft aus!
  3. Die Gildensiegel: Diese verdienen wir uns, um auf der Landkarte Wege zwischen Städten passieren zu dürfen, pro Runde einen Bonus zu erhalten oder mit Hilfe der Sonderstädte zusätzliche Boni einzustreichen. Außerdem sind sie für bestimmte Zielkarten und die Schlusswertung von Bedeutung. Wer die Gilde nicht ehrt, ist des Reisens nicht wert!
  4. Das Reisen: Von Pagan nach Kabul in Nullkommanichts! Wer Reisen möchte, muss hier Einsetz- und/oder Reisekosten bezahlen, die tatsächlich nicht unerheblich sind. Wer seinen Zielort erreicht, darf einen Handelsposten bauen. In einer Oase gestrandet? Freut euch über mehr Freizeit und lest ein Buch oder raucht Wasserpfeife, Oasen sind leider nicht förderlich für den Sieg. Aber auch die Kamele freuen sich sicherlich über etwas Zuwendung.
  5. Das Auftragsbrett: Mit einem Kontor in einer Stadt kann ein Spieler als Aktion den Auftrag einer Stadt zu seinem persönlichen Auftragsbrett nehmen, in dem 2 davon Platz haben. Du willst mehr Aufträge erledigen, weil du ein Arbeitstier bist?! Dann kannst du bereits vorhandene persönlichen Aufträge auch wieder abgeben und den nächsten in Angriff nehmen!
  6. Die Sonderstädte: Baghdad, Balkh und Hormuz sind Sonderstädte, die weitere Aktionsmöglichkeiten besitzen. Mit einem Handelsposten in einer der Städte kann man jeweils diese Aktionen ebenfalls nutzen, muss dafür aber auch einen Würfel einsetzen, u.a. ist ein Würfelupgrade möglich sowie weitere hilfreiche Effekte.
  7. Die Stadtkarten: Zu Spielbeginn wurden auf Städte zufällig Stadtkarten mit Aktionen verteilt, und Spieler mit einem Handelsposten können diese dann ebenfalls nutzen. Im Vergleich zu den Sonderstädten gibt es auf Stadtkarten Tauschmöglichkeiten von Waren, Kamelen und/oder Gold in Siegpunkte. Außerdem liegen pro Runde 2 zufällige Stadtkarten auf dem Spielbrett aus, die jeder Spieler nutzen kann.

Vor oder nach der eigenen Aktion kann man außerdem noch einen Auftrag erfüllen, Gildensiegel aufwerten, aus dem Geldsäckchen des Spielbretts 3 Geld / 2 Kamele / 1 Jade entnehmen, einen Würfel neu würfeln (das kostet leider etwas!), einen Würfel hoch oder runter drehen (Kosten: 2 Kamele) oder einen schwarzen Würfel kaufen. Letzterer ist eine Jokerfarbe und ermöglicht mehr Aktionen pro Runde.

Umrahmt wird das Ganze durch einen Charakter, den sich jeder Spieler zu Spielbeginn aussucht. Dieser Charakter verändert bestehende Regeln des Spiels für den betreffenden Spieler. Zu unserer Runde gesellen sich:

  • Möngke Khan: Ignoriert Oasen bei der Bewegung und erhält Boni nach Art der übersprungenen Oase.
  • Abha Basu: Jeder ausgeführte Auftrag bringt 1 Jade. Jede Jade, die man im Spiel nimmt, bringt zusätzlich 1 Siegpunkt.
  • De Wu: Verringt die Anzahl der benötigten Würfel bei der Aktion Gildensiegel auf 1. Bringt zudem 1 Jade pro Aufwertung eines Gildensiegels.
  • Mailin und Tian Chin: Bringt eine 2. Spielfigur, so dass in allen Belangen der Regeln zwischen beiden Figuren entschieden werden kann (Reisen etc.). Reiseschritte dürfen sogar aufgeteilt werden. Alle verbundenen Kosten müssen natürlich bezahlt werden.
  • Filippo Vitello: Der Spieler des Charakters erhält den Kontorbonus anderer Spieler zusätzlich.
  • Isabella Donati: Pro Würfelwurf erhält sie einen vorgegebenen Bonus.
  • Gantulga Od: Muss Kamel- und Geldkosten bei Reisen nicht bezahlen, darf aber dafür nur die unterste Reiseaktion benutzen (1 Schritt).

Fazit

Die Kinovorschau für den 2. Teil eines recht guten Films nehme ich schon länger sehr vorsichtig auf, zu oft entpuppte sich der Nachfolger als handlungsleere Vampirhülse ohne Sinn und Verstand. Diese Perspektive legte sich mir auch bei Marco Polo II: Im Auftrag des Khan nahe, da ich den ersten Teil selbst besessen und gespielt habe. Unterschied hier ist allerdings die Vergangenheitsform: Mir gefiel der erste Teil so gar nicht und das Spiel verschwand damals schnell wieder aus meinem Regal. Ist nun Teil II ein unnötiger Aufguss, erwähnenswerte Verbesserung oder nennenswerte Bereicherung?

Meinem Fazit schiebe ich noch vorweg, dass die Spielregel von Teil II als Kenner des ersten Teils ein goldenes Siegel bietet, welches alle Neuerungen kennzeichnet, nicht aber die Regeln vergleicht. Selbiges möchte ich auch nicht tun. Außerdem heißt es in der Regel so schön: "Immer wenn du dieses Siegel siehst, musst du den Abschnitt lesen, da sich Regeln oder Aktionen komplett oder teilweise verändert haben." Nun suche einer mal in der Regel Abschnitte ohne Siegel!

Vielleicht ist das aber auch schon der geeignete Einstieg zu diesem Fazit. Es hat sich einiges verändert zu Auf den Spuren von Marco Polo, wenn ich mir die Anzahl der Siegel so ansehe. Geblieben ist nach wie vor die Tatsache, dass es sich um ein Arbeiter- - also gut - Würfeleinsetzspiel handelt, dessen Regeln und Beiblatt mit Symbol- und Kartenerklärung einfach sehr gut geschrieben sind. Es blieb keine Frage offen, Hans im Glück schreibt seine Regeln schon lange mit einem fast konkurrenzlos gutem Lektorat.

Dreh- und Angelpunkt um alle Aktionsmöglichkeiten sind die Charaktere. Sie machen aus Marco Polo II: Im Auftrag des Khan ein extrem asymmetrisches Spiel, da einfach jeder Charakter eine andere Vorgehensweise und Planung verlangt. Der Aufschrei in den Foren war vorherzusehen. "Overpowered" hier und "underpowered" da. Wer nach nur einem Spiel zu solch einer Aussage findet, muss ein Genie sein, denn die Kombinationsmöglichkeiten der Charaktere und vor allem deren Spielweise entfalten sich erst nach einer Weile. Das ist für mich ein sehr hoher Wiederspielreiz und ein großes Plus. Die Charaktere wollen beherrscht werden, und das funktioniert nun mal nicht nach einem Spiel.

Braucht man denn nun ein weiteres Würfelarbeitereinsetzspiel? Besitzer von Teil I sollten auf jeden Fall Teil II vor dem Kauf ausprobieren, denn ich kann mir gut vorstellen, dass es eine gewisse Lagerbildung zu beiden Spielen gibt. Definitiv ausschließen würde ich den Besitz beider Spiele nicht, doch wäre mir als Vielspieler die Ähnlichkeit zwischen beiden zu groß, als dass ich sie auch beide im Regal stehen haben müsste. Dieses Fazit beruht aber eher auf Spielern, mit denen ich Teil II gespielt habe und die lediglich Teil I besitzen. Hier gehen die Meinungen auseinander.

Unterm Strich ist Marco Polo II: Im Auftrag des Khan für sich ein durchweg spannendes und empfehlenswertes Spiel, welches sich thematisch und spielerisch sicherlich nicht überragend unterscheidet von anderen Würfeleinsetzspielen; doch die Veränderung durch die Charaktere schaffen Spiel für Spiel eine Abwechslung, die man bei eben jenen anderen ungenannten Spielen durchaus suchen muss.

Die Regel sollte man allerdings sehr genau lesen, denn es gibt kleine, aber feine Details, die einmal Überlesen ein ganz anderes Spiel machen. Wir haben es selbst in unserer Gruppe erlebt. Allen voran die Regel, dass ein Spieler (Farbe) eine Aktion nicht doppelt verwenden kann, auch wenn er sich dafür einkaufen könnte. Hierfür muss ein schwarzer Würfel verwendet werden. Außerdem bestimmt in vielen Fällen die Höhe des Würfelwurfs, wie oft man eine Aktion durchführen kann, auch beim Reisen ist dies wichtig! Oft vergessen wird auch, dass man statt mit Kamelen oder Geld in Jade bezahlen darf. Zu guter Letzt sei noch darauf hingewiesen, dass ein Spieler sofort und automatisch passt, wenn er keine Würfel mehr besitzt. Ein Spieler kann so also nicht einfach eine Runde abwarten, was andere Spieler machen, sich dann mit 3 Kamelen einen schwarzen Würfel kaufen (übrigens nur einen pro Runde!) und dann noch einen Zug ausführen.

Rezension Nick Bornschein

'Marco Polo II: Im Auftrag des Khan' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Marco Polo II: Im Auftrag des Khan: 5,6 5,6, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.20 von Nick Bornschein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.19 von Michael Kahrmann - Einfach nur klasse. Eine tolle Weiterentwicklung und trotzdem fühlt sich vieles vertraut an. 6 wohlverdiente Spielreizpunkte und morgen am liebsten noch eine Runde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.19 von Udo Kalker - Als großer Marco Polo I Fan war der Kauf des zweiten Spiels ja nahezu schon Pflicht. Wir sind nicht enttäuscht worden. Zwar spielt sich der zweite Teil noch etwas komplexer, dafür aber mit veränderter Mechanik, was gute Experimentiermöglichkeiten für Strategien zwischen Reisen und Aufträgen erlaubt. Sehr gelungen im doch schon eher Expertenspielbereich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.19 von Michael Andersch - Marco Polo 1 ist seit geraumer Zeit mein absolutes Lieblingsspiel - und Teil 2 steht dem in nichts nach. Es ist ausreichend anders, um beide Spiele zu rechtfertigen, fühlt sich "schwerer" an (gefühlt mehr Optionen - dies kann aber auch daran liegen, dass mir MP1 einfach vertrauter ist), etwa so wie MP1 mit der Venedig-Erweiterung. Dies hinterlässt einen sehr positiven Druck - es geht immer was, man hat gefühlt mehr Möglichkeiten. Zudem scheint mir, dass es weniger wichtig ist, vorab "den Plan zu lesen", denn viele Dinge ändern sich während des Spiels (die Bücher, die ausliegenden Aufträge, die ausliegenden 2 freien Stadtkarten), womit es sich taktischer spielen lässt, was mir persönlich sehr gut gefällt. Kritikpunkte gibt es dennoch, nämlich 1) dass der Plan recht voll - zu voll und gedrängt - aussieht 2) dass es länger dauert als Teil 1 und 3) dass ein Charakter (der Oasen-Überspringer) mir deutlich schlechter zu sein scheint als die anderen Charaktere (wo die anderen recht häufig im Spiel Vergünstigungen bekommen profitiert er nur selten und das auch nur in geringem Ausmaß). Aber man muss ihn ja nicht nehmen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.06.20 von Bernd Eisenstein - Hat man die Massen an Möglichkeiten überblickt, macht der Brocken wirklich viel Spaß. Leider sind einige der Rollen total mächtig und andere wiederum lächerlich schwach und zum Teil auch Spielerzahlabhängig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.06.20 von Andreas Odendahl
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.06.20 von Sandra Lemberger - Gefällt mir besser als das erste Marco-Polo-Spiele!

Leserbewertungen

Leserwertung Marco Polo II: Im Auftrag des Khan: 5,2 5.2, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.19 von Thomas - Auch ich kann bestätigen das das Spiel anders aber nicht schlechter als der Vorgänger ist. Im Gegensatz zur Venedig Erweiterung ist auch nichts zu stark, außer vielleicht das man jetzt um das Reisen nicht mehr rumkommt (ist ja auch vom Author so gewollt). Ich habe jetzt 2 Spiele gespielt und die Charaktere scheinen diesmal besser ausgelootet (ähnlich stark) zu sein. Auch wenn das evtl. noch zu früh ist dies verlässlich zu sagen. Insgesamt ein etwas zu buntes aber sonst gelungenes Nachfolgespiel eines TOP 10 Spieles. Das muss man erstmal hinbekommen. Gerne weiter so !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.19 von Angelika Dietzschold - Da muss ich doch auch gleich mal meine 6 Punkte im Spielreiz abgeben. Das Spiel ist absolut Top!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.19 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.19 von Dennis L. - Gefällt uns sehr gut. Eine tolle Weiterentwicklung des ersten Marco Polo. Es wäre schön gewesen beide Spiele irgendwie kombinieren zu können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.19 von Dieter Schmitz - Schon der Vorgänger hat mir sehr gefallen. Dieses Spiel setzt noch einen drauf. Super Grafik (auch wenn sehr bunt und viele Einzelheiten), alte Materialfehler ( z.B. zu kleine 3er-Waren) wurden beseitgt, der Spieler mit den zweimeisten gelieferten Aufträgen erhält jetzt auch Punkte und des Kartoninnere wurde auch noch toll bearbeitet. Das Spiel selbst zwingt endlich auch zum Reisen, es ist vielseitiger und komplexer geworden. Kam es früher in der letzten Runde schon mal vor mit den letzten Würfeln nichts sinnvolles mehr zu machen, hat man jetzt noch einige Möglichkeiten mehr zu handeln. Ein Tolles Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.19 von Mike Camen - Perfekte Weiterentwicklung eines grandiosen Spiels!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.12.19 von G. Specht - Marco Polo 1 ist eines unserer Lieblingsspiele. MP 2 gefällt uns genauso gut. Da es jedoch "nur" eine sehr gute Weiterentwicklung ist, gibt es einen Abzug beim Spielreitz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.12.19 von Marco Stutzke - Nun gefällt es mir noch besser ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.20 von Björn Fink - Hervorragendes Spiel für die diehard Eurogame Fraktion. Für mich? furchtbare Mangelwirtschaft mit downtime, ewiger rumrechnerei ob denn die Kamele reichen für den Auftrag, ach ne bewegen ist ja wichtig, mist ein Kamel zu wenig...oh der Würfel passt nicht, weil jemand vor mir dran war, jetzt hab ich eine Münze zu wenig...Mangel mangel mangel. Zusammengefasst: Not my cup of tea.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.20 von Familienvater - "Marco Polo II" gelingt das Kunststück ein vertrautes Spielerlebnis in einem neuen Gewand zu erschaffen. Es unterscheidet sich ausreichend genug vom Vorgänger, um einen Kauf zu rechtfertigen; und es hat aufgrund einiger Neuerungen durchaus seinen ganz eigenen Reiz. Positiv hervorzuheben ist die Idee mit den Gildensiegeln. Wohingegen der mit Symbolen überfrachtete Spielplan mir weniger zusagt, vor allem dann, wenn man in seinem Zug eine längere Reise plant. Die Unterscheidung von "normalen" Städten und Sonderstätdten ist meines Erachtens überflüssig, insbesondere auch im Hinblick darauf, daß die Wappenwertung für meinen Geschmack eindeutig zu stark ist. Konnte man im Vorgänger ohne große Reisetätigkeit um den Sieg mitspielen (vor allem mit der Erweiterung), so ist man nun bei geringer Reisetätigkeit gnadenlos aus dem Rennen. Und wenn es mir aufgrund der Spielerreihenfolge und meines Charakters nicht gleich sofort gelingt, mit dem Reisen durchzustarten, kann ich den anderen nur noch hinterher hecheln. Die neue Variabilität des Marktes ist gewöhnungsbedürftig, bedarf aufgrunddessen mehr Überlegung und Vorausplanung und hinterläßt einen gewissen Nachgeschmack bezüglich des Glücksfaktors, da man nicht weiß, ob denn auch in der übernächsten Runde noch die begehrten Waren in ausreichender Stückzahl erhältlich sein werden. Daß es hingegen nun auch Punkte für denjenigen gibt, der die zweitmeisten Aufträge erledigen konnte, ist wiederum zu begrüßen. Unterm Strich bleibt für mich ein sehr gutes Spiel, welches bekannte und neue Mechanismen gut zusammenbringt. Da es jedoch bei mir nicht diesselbe Euphorie wie der Vorgänger entfachen konnte, vergebe ich beim Spielreiz einen guten 5er-Würfel mit der Tendenz nach oben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.03.20 von DEVON - verhält sich im Vergleich zu dem Vorgänger ähnlich vom Spielgefühl wie Agricola zu Caverna. Es wurde dem Spiel die Härte und Knappheit genommen. Ist ein seichteres Optimierspiel geworden (man kann immer was sinnvolles machen….) Für Fans von Viticulture, Rajas of the Ganges, etc. Uns gefällt der erste Teil wesentlich besser, da kniffliger….
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.20 von Hans Huehnchen - Der Mangel des ersten Teils würde entschärft, Spielfehler werden leichter verziehen. Nichtsdestotrotz ist Marco Polo 2 eine Nuss, die es zu knacken gilt. Die Fokussierung auf das Reisen hat dem Spiel gut getan. Schön, wenn Spitzentitel noch verbessert werden können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.06.20 von Dencer - Mein Hauptkritikpunkt ist, dass 2 Charaktere deutlich stärker als die anderen sind und dadurch das Spiel etwas kaputt gemacht ist. Ansonsten teile ich die positiven Einschätzungen, spiele es aber weniger gerne, da das Glücksmoment bei der Charakterauswahl dann schon zu schnell durchschlägt. Die Einschätzung basiert auf mehreren Spielen.

Leser die 'Marco Polo II: Im Auftrag des Khan' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Marco Polo II: Im Auftrag des Khan' auf unseren Partnerseiten