Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 27.03.2022. Dieser Artikel wurde 699 mal aufgerufen.

Scout

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Kei Kajino
Illustration: Jun Sasaki
sinc
Rie Komatsuzaki
Verlag: Oink Games
One More Game!
Spieler: 2 - 5
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 9 Jahren
Jahr: 2021
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 1333
Scout

Bilder

Klicke auf ein Vorschaubild, um es zu vergrößern!

'Scout' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Scout: 4,5 4,5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.03.22 von Franky Bayer - Ein schönes, originelles Kartenablegespiel. Kleine Schachtel, großer Spielspaß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.22 von Michael Andersch - Ein bisschen "Krass kariert", ein bisschen "Tichu" bzw. "Zoff im Zoo" und ein Schuss Originalität - fertig ist "Scout. Besser als die letzeren beiden, aber nicht besser als "Krass kariert". Außerdem hässlich (wie alle Oink Games), mit zwei nicht eindeutigen Regelpassagen das Rundenende betreffend sowie der ärgerlichen und längst ausgerottet geglaubten redaktionellen Schwachstelle, dass die Karten nur in eine Richtung aufgefächert werden können. Daher nur 4 Punkte. Gute 4 Punkte, an der Grenze zu fünf, aber leider reicht es für mehr nicht ganz.

Leserbewertungen

Leserwertung Scout: 6,0 6.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.05.22 von Thomas Cordes - Grossartig! Das ist grad DER kurzweilig-spannend-spekulativ-taktisch-hochgradigunterhaltende heisse Scheiss bei uns; so denn zu dritt oder viert genossen. Zu fünft auch. Nach dem Frühstück... am Küchentisch, die Krümel schnell noch zur Seite geschoben; Schachtel auskippen. Mischen nach Loriot-Art ("Spielen, richtig verstanden, ist etwas Wunderschönes"). Oder schnell noch zwischendrin im örtlichen Eiscafé, bevor die Kalorienbomben herangetragen werden und zu schmelzen beginnen; oder ganz einfach am gediegenen Spieletisch zum Abend (nun ja... wollte man nicht früh zu Bett... eigentlich... heute einmal? - Viel zu müde... eigentlich... Aber, nun ja, Scout, eine Partie zumindest, das geht vor! Dann. Noch. Eine! Der Abend geht... die Nacht bricht an. Wieder und wieder beginnt eine neue Runde. - Ja, das kann Scout! Freude wie beim Ü-Ei! Oh, diese herrlich variabel spielbaren Kartenspiele á la Tichu, Zoff im Zoo oder Abluxxen. Und nun eben auch: Scout. Noch besser als das verwandte Krass kariert, übrigens. Das Ding hier ist einfach noch runder! Noch mehr auf den Punkt gebracht. Je nach Anzahl (3,4,5) ändert sich der Charakter des Spiels ein wenig. Doch was bleibt, das ist das: du betrachtest initial dein Blatt; grübelst, phantasierst dir Ausspielmöglichkeiten zurecht, stöhnst ob der gemeinen Verteilung (so wie lautstark auch die Anderen), bedenkst diese oder jene Verbesserungsmöglichkeit des Blattes durch geschicktes Anwerben von vielleicht Sabrina oder James. Doch. Am Ende. Kommt. Es immer. Anders. Als man. Denkt. ... die eine, die große, die einzigartige Show muss kurz vor seiner Perfektionierung viel zu früh schon aufgeführt werden. Zu groß ist andernfalls die Gefahr der großen Schmach, durch des Nachbars Supershow düpiert zu werden. Ach. Und oh weh. Wie mit den Resten des Blattes weitermachen. Komm schon! - Noch ist das Ding nicht gelaufen. Dann stoppel ich mir noch schnell \'ne chic-exklusive k-l-e-i-n-e Aufführung zusammen; auf dass ihr nur noch offenen Mundes staunen könnt...! Noch etwas? - Die aufgedruckten Namen und Disziplinen auf dem qualitativ sehr hohen Kartenmaterial sind aus meiner Sicht kein unnützes Beiwerk. Da wird bei jeder neuen Aufführung gesondert auf die speziellen Stars hingewiesen; beim Scouten werden die einzelnen Perlen namentlich lobend erwähnt. Diese schwatzhafte Atmosphäre kommt wie von selbst nach der x-ten Partie. Das Spiel hier wird ein Dauerbrenner für die nächsten Jahre. Soviel ist sicher. Und schiet was drauf: zwar bin auch ich eigentlich ein Verkehrtrumkartenauffächerer; geht hier nicht. Geschenkt. Diese fummelige Fingerübung nehme ich immer und wieder und noch einmal gerne in Kauf für dieses fulminante Spiel.