Rezension/Kritik - Online seit 02.05.2004. Dieser Artikel wurde 11767 mal aufgerufen.

Carcassonne - Die Burg

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Reiner Knizia
Illustration: Christof Tisch
Verlag: Hans im Glück
Rezension: Ulrich Fonrobert
Spieler: 2
Dauer: 30 - 45 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2003
Bewertung: 4,2 4,2 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 655
Carcassonne - Die Burg

Spielziel

Der Name „Carcassonne“ sagt hier schon (fast) alles. Wieder einmal geht es darum, durch das Ablegen von quadratischen Plättchen und das darauf folgende Setzen seiner Gefolgsleute Punkte zu ergattern. Diesmal heißen die Objekte der Begierde „Turm“, „Haus“, „Weg“ und „Hof“. Die Gefolgsleute können diesmal zu „Rittern“, „Knappen“, „Herolden“ oder „Händlern“ werden. Doch halt... es gibt auch einiges an Neuem; dazu dann weiter unten mehr.

Ablauf

Inhalt: In der gewohnten Carcassone-Schachtelgröße befinden sich 60 Burgkarten, 10 Teile eines Burgmauer-Rahmens, 14 Holzmännchen und zwei Palasse in zwei Farben, 18 Mauerplättchen sowie, wie nicht anders zu erwarten, eine Regel.

Bevor man nun beginnen kann, muss der Burgmauer-Rahmen wie ein Puzzle zusammengesetzt werden. Im Anschluss daran werden noch 13 der 18 Mauerplättchen verdeckt auf die Türme (= Eckfelder) dieser Burgmauer gelegt, und jeder Spieler stellt einen seiner Gefolgsleute auf das Startfeld der Zählleiste. Nachdem noch ausgelost wurde, wer beginnen darf, kann es endlich losgehen.

Ablauf: Zu Beginn fällt ein großer Unterschiede zu allen bisherigen Carcassonne auf: Es darf nur und ausschließlich zu zweit gespielt werden. Dann der zweite: Es gibt sieben mögliche Startfelder; somit können bis zu sieben unterschiedliche kleine Gebiete innerhalb der Burgmauern entstehen. Und dann das... mein Gegenüber legt eine rotes Haus neben meinen grauen Turm; das ist doch.... erlaubt. Die größte Änderung im Vergleich zu den bisherigen Carcassonne-Regeln ist sicherlich, dass man nur noch darauf achten muss, ob auch Weg an Weg grenzt bzw. dieser fortgesetzt wird. Alle anderen Teile der Burg dürfen beliebig nebeneinander abgelegt werden, so dass ein buntes Gemisch an Farben auf dem Plan entsteht. So fällt es nun leichter, ein Gebäude zu schließen.

Aber von vorne: Der Startspieler zieht ein Burgteil und legt es an eines der sieben Startfelder an. Danach darf er noch einen seiner Gefolgsleute auf dieses Teil setzen, entweder auf das rote Haus, den grauen Turm, den grünen Hof oder den hellbraunen Weg. Danach ist sein Gegenüber an der Reihe. Dieser darf nun sein Teil entweder an das erste Burgteil legen oder er fängt an einem der anderen sechs Startfelder an. Sobald ein Haus, ein Turm oder ein Weg abgeschlossen ist, kommt es zur Wertung: Für jedes Turmteil erhält man zwei Punkte, für jedes Hausfeld und für jeden Wegeabschnitt gibt es einen Punkt. Wege können sich diesmal sogar zu einem ganzen Wegenetz verzweigen, da es sowohl abschließende als auch weiter führende Kreuzungen gibt. Wenn man Glück hat, kann man einen Brunnen ins Wegenetz einbauen. Dann erhält man pro Wegteil zwei Punkte. Bei der Wertung eines Hauses dagegen wird nun noch geschaut, ob dies das größte bisher selbst fertiggestellte Haus des Spielers ist. Dann stellt man zur Kennzeichnung seinen Palas dort hinein. Diese Kennzeichnung ist für die Schlusswertung noch wichtig.

Wenn man nun auf der Burgmauer seine Punkte abträgt, kann es passieren, dass man auf einem der 13 Ecktürme landet. Dann darf der Spieler das entsprechende Mauerplättchen an sich nehmen. Davon gibt es neun verschiedene, welche alle zweimal im Spiel vorhanden sind. Natürlich fehlen die fünf vorher übriggebliebenen Plättchen. Alle diese Plättchen bringen dem Spieler Vorteile. Manche setzt man sofort ein, einige bei einer entsprechenden Wertung und wieder andere am Schluss des Spiels bei der Abrechnung. Diese verläuft angenehm kurz. Nachdem die restlichen Mauerplättchen abgeräumt wurden, bekommt jeder Spieler noch drei Punkte für jeden Händler in seinen Höfen (welche allerdings eher wie Wiesen aussehen).

Jetzt werden die Mauerplättchen ausgewertet, die erst zur Schlusswertung aufgedeckt werden sollen. Außerdem bekommt der Spieler mit dem größeren Haus (= rote Ziegeldächer) nach einem Vergleich der beiden Palas-Häuser noch Extrapunkte. Und zwar so viele, wie insgesamt Burgkarten in das größte zusammenhängende freie Feld innerhalb der Burgmauern gepasst hätten. Da es 16 Felder mehr als Burgkarten gibt, sind das im Idealfall (bzw. im für den Gegner schlimmsten Fall) maximal 16 Punkte. Es gibt keine Punkte für unvollständige Gebäude oder Wege.

Fazit

Das Material ist gewohnt gut. Die Burgkarten entsprechen in Größe und Qualität den Original Carcassonne-Karten, die Männchen und Palasse sind aus Holz und auch die Burgmauer zeigt bei uns noch keine Abnutzungserscheinungen. Etwas ungewohnt sind die Farben und die optische Aufmachung der Burgkarten. Das liegt vor allem daran, dass sich mit diesem Spiel der mittlerweile dritte Grafiker an die Gestaltung gemacht hat. Das ungewohnt aber nicht automatisch auch schlecht heißen muss, sieht man mal wieder an diesem Spiel. Mir gefällt auch diese Grafik. Viele hübsche optische Kleinigkeiten auf den Burgkarten, eine trotzdem klar unterscheidbare „Basis“ in Form der roten, grauen und grünen Felder sowie die Abwechslung von Karte zu Karte gefallen mir außerordentlich gut. Und, kleiner Nebeneffekt: Man könnte mit den hell- und dunkelbraunen Männchen des Original Carcassonne um ein bis zwei Farben bereichern, wenn man die Palasse als Zählsteine nimmt.

Die Regel folgt sehr stark den bisher erschienenen Carcassonne Regeln. Im Format DIN A 5 ist sie allerdings sechs Seiten stark geworden. Mit vielen Beispielen und farbigen Bildern, sowie einer Übersicht über die Mauerplättchen und die Wertigkeit der einzelnen Gebäude auf der letzten Seite. Das lässt (fast) keine Fragen offen. Nur, was passiert, wenn nach dem Legen einer Burgkarte zwei Wertungen desselben Spielers ausgelöst wurden? Der entsprechende Spieler darf es sich aussuchen, alle Wertungen werden einzeln abgerechnet. So kann er sich die für ihn günstigste Reihenfolge auswählen, um ein Mauerplättchen zu erhalten.

Das Spiel erfordert bei den alteingesessenen Carcassonne Spielern zuerst ein Umdenken. Plötzlich darf man auch verschiedene Farben nebeneinander legen, sofern die Wegeführung dies zulässt. Aber gerade dies, in Zusammenhang mit dem begrenzten Raum, den vielen Startpositionen, den zu gewinnenden Mauerplättchen und den Palassen machen aus „Carcassonne – Die Burg“ quasi ein neues Spiel. Wichtige Regelelemente wurden beibehalten, einige neue hinzugefügt, und schon hat man eine neue Carcassonne „Variante“, die eigentlich schon gar keine mehr ist. Meiner Ansicht nach ist die Burg eine deutlich bessere Wahl als „Carcassonne – Jäger und Sammler“. Die Altersangabe „ab 8“ passt, und da man mit den 60 Plättchen nach einer guten halben Stunde durch ist, kann ich dieses Spiel auch für Partien zwischen Vater/Mutter und Sohn/Tochter empfehlen.

Rezension Ulrich Fonrobert

'Carcassonne - Die Burg' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Carcassonne - Die Burg: 4,2 4,2, 26 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ulrich Fonrobert
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.04 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.04.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.04.04 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.04.04 von Jochen Traub - Ich bin kein Freund von vielen Erweiterungen. Aber hier finde ich doch, dass es genug neue Komponenten gibt, dass es trotz "Marketingwirksamem" Namen wieder Spass macht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.04 von Bernhard Kreitner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.04.04 von Rolf Braun - Gäbe es Carcassonne nicht würde ich sicher eine gute 4 geben, aber da spiele ich doch lieber 'das original' Carcassonne und das geht nicht nur zu zweit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.05.04 von Frank Gartner - Trotz Verwandtschaft zum "Original" ein eigenständiges Spiel mit eigenem Reiz und neuen Elementen. Allerdings bevorzuge ich auch hier eine Auswahl aus 2-3 Plättchen, um noch ein Quäntchen mehr taktieren zu können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.05 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.05 von Ralph Bruhn - Mir gefällt insbesondere die Idee, die Siegpunktleiste ins Spielgeschehen einzubinden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.05 von Udo Kalker - Hat die Tendenz, daß jeder eher an seinen Plättchen baut. Aufgrund der flexibleren Anlegemöglichkeiten eine willkommene Abwechslung im Carcassonne Universum.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.02.06 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.03.07 von Rene Puttin - Wer das normale Carcassonne hat muss dieses nicht kaufen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Kathrin Nos - Nachtrag 22.5.07: Spielreiz von 5 auf 3 gesenkt. Seit es Carcassonne die Stadt gibt, brauche ich die Burg nicht mehr.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.07.07 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.08 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.12.15 von Michael Timpe - Unter den Carcassonne Varianten für mich die schwächste, ich versteh eh nicht wozu es eine extra 2-Spieler Variante braucht und durch die umlaufende Mauer kommen so viele Einschränkungen dazu, die ich nicht besonders bereichernd fand.

Leserbewertungen

Leserwertung Carcassonne - Die Burg: 5,0 5.0, 21 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.05.04 von Anja Krieg
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.05.04 von Karacan - Da man jetzt fast jedes Teil überall anlegen kann, macht es keinen Sinn mehr, zu versuchen, Burgen und ähnliches einander abzunehmen. Mein Tipp: Zu zweit lieber das Basisspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.04 von Immanuel Schmutz - Wir haben folgende Variante eingeführt: Hat ein Spieler 3 Plättchen mehr als sein Gegenüber (egal, ob er diese schon eingesetzt hat oder nicht), darf sich dieser aus dem beiseite gelegten Vorrat eines nachziehen. Beträgt die Differenz später dennoch vier Plättchen, darf er noch ein zweites "Trost"-Plättchen ziehen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.04 von Bernhard Schlüter - Wir haben uns das Spiel direkt nach dem Erscheinen "blind" gekauft und haben es nicht bereut. Es stellt eine ganz eigene neue Variante des Carcassonne-Spielsystems dar und bietet genügend taktische Möglichkeiten. Wir spielen es auch heute noch oft und gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.04 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.05 von Thomas R.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.02.05 von Brrause - Sehr gut, was Knizia aus dem guten, alten Carcassonne gemacht hat. Seit Erwerb kommt bei uns kein Spiel öfter auf den Tisch ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.04.05 von Bernhard Kreitner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.05 von Lindsay
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.08.06 von Matty
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.07 von BlueYeti - Gute 2 Personen Variante. Von den Farben her aber Abrenzungsmängel bei den unterschiedlichen Gebäuden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.08 von Andreas D. Becker - Die zusätzlichen Wertungsplättchen auf der Siegpunktleiste sind eine schöne Idee. Ein Spiel, das im Carcassonne-Universum eine wirkliche Bereicherung darstellt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.09 von Ulrich Roth - "The thinking (wo)man's Carcassonne", und deshalb das einzige der Serie, das ich wirklich gern spiele.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.09 von Markus Schröter - Nach Babel das beste Spiel, welches für 2 Spieler konzipiert ist!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.10 von Philipp E. - Carcassonne - Die Burg ist lange nicht so gut wie das klassische Carcassonne. Jedoch ist es mal eine nette Abwechslung, statt die Welt von Carcassonne mal eine große Burg zu bauen. Fazit: Wer Carcassonne nicht kennt, sollte sich lieber die klassische Version holen. Die ist besser!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.11 von Frank - Ein tolles 2-Personen-Spiel. Gefällt mir persönlich besser als Carcassonne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.09.12 von Leif - Wirklich gelungene 2-Spieler-Variante des Carcassonne-Prinzips, das auch für sich alleine dem Original in (fast) nichts nachsteht! Alleine durch den begrenzen Raum will das Anlegen noch besser überlegt sein!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.09.12 von Daniel Noé - Ein Riesen 2er Spiel - Das CC Thema verwässert diesen kleinen Schatz leider und so geht er im Erweitertungswust schon mal unter. An der Grenze zur 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.02.13 von Robin S. - Seit fast 10 Jahren unser kleiner Absacker wenn unser Spieleabend (natürlich alles nur zu Zweit) sich dem Ende neigt....kein Hirnverzwirbler sondern einfach ein gutes und taktisches Legespiel mit "Meeple"-Management...was will man mehr...natürlich darf bei uns nur "Gebäude"-getreu (bzw. farblich passend) gebaut werden :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.17 von Martin - Nach langer Zeit mal wieder gespielt. Hervorragendes Spiel für zwei. Vergleiche mit Carcassonne sind überflüssig, da zwar einige Mechanismen gleich sind, aber ansonsten das Spielgefühl ein ganz anderes ist. Auch werden an die Spieler ganz andere Anforderungen gestellt.

Leser die 'Carcassonne - Die Burg' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Carcassonne - Die Burg' auf unseren Partnerseiten