Rezension/Kritik - Online seit 21.12.2021. Dieser Artikel wurde 8743 mal aufgerufen.

Die rote Kathedrale / The Red Cathedral

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Shei S.
Isra C.
Illustration: Pedro Soto
Chema Romn
Verlag: KOSMOS
Devir
Devir Games
Rezension: Nick Bornschein
Spieler: 1 - 4
Dauer: 30 - 120 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2020, 2021
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
4,8 4,8 Leser
Ranking: Platz 529
Download: Kurzspielregel [PDF]
Die rote Kathedrale / The Red Cathedral
Die rote Kathedrale / The Red Cathedral

Spielziel

Als Bautrupp zimmern wir fleißig an der roten Kathedrale und versuchen durch geschickten Einsatz von Würfeln, Bauabschnitte zu errichten und diese mit Verzierungen zu verschönern. Nur wer klug Ressourcen herbeischafft und diese mit dem begrenzten Lager auch verwalten kann, wird am Ende ein Monument für die Ewigkeit im Herzen Moskaus erbauen können.

Ablauf

Die rote Kathedrale spielt sich in drei sogenannten Basis-Aktionen, von denen jeder Spieler in seiner Runde eine auswählen muss:

(1) Einen Bauabschnitt beanspruchen: Hier nimmt der Spieler eines seiner Banner von seinem Tableau - schaltet dadurch einen weiteren Lagerplatz für eine Ressource frei - und beansprucht einen Bauabschnitt der Kathedrale in einem Turm. Gebaut wird natürlich von unten nach oben, so dass immer nur der nächstmögliche Abschnitt gewählt werden kann. Als Bonus erhält man ein Werkstattplättchen, welches man gegen die Zahlung von Rubel (optional) offen in seine Werkstatt legen kann, damit dies später Boni einbringt. Auf jeden Fall belegt man aber damit einen Bereich der Werkstatt, denn wer sich das Plättchen nicht leisten kann oder möchte, legt es verdeckt ab.

(2) Bauen / Verzieren: Wer genügend Ressourcen eingelagert hat, darf maximal 3 davon für den Bau seines Abschnitts oder das Verzieren eines fertiggestellten Abschnitts mit einer Tür, einem Fenster oder einem Kreuz verwenden. Vor allem das Verzieren bringt dann ordentlich Ruhmespunkte ein, wenn man hier mit einem oder besser noch mit 2 verschiedenfarbigen Edelsteinen bezahlt. Die Ruhmesleiste ist zwar an die Baupunkteleiste (Siegpunkte) angegliedert, macht aber bis einem gewissen Bereich größere Sprünge und bringt dadurch eine Menge an Siegpunkten.

(3) Ressourcen erhalten: Hier greift der Würfelmechanismus. Bewegt werden darf jeder Würfel um exakt seine Augenzahl um je einen Abschnitt auf dem Markt. Am Ziel erhält der Spieler dann die Ressource so oft, wie Würfel in diesem Abschnitt liegen. Zusätzlich sind immer zwei Abschnitte des Marktes an eine Einflusskarte gebunden, deren Zusatzaktion man ausführen kann. Mit einem passenden Werkstattplättchen lassen sich zudem noch weitere Boni abstauben.

Bei der Punktwertung wird der Wert eines Turms der Kathedrale bestimmt. Der Spieler mit den meisten gebauten Abschnitten und Verzierungen erhält diese Punkte als Ruhmpunkte, Spieler die Hälfte davon usw. Gewonnen hat ... na, vervollständigt den Satz mal selbst.

Fazit

Eins vorweg: Ob wir hier an der roten Kathedrale bauen, der Sagrada Familia oder an der Chinesischen Mauer, es wäre unerheblich für das Spiel. Das Thema ist also vollkommen neutral zu werten, mir persönlich gefällt die rote Kathedrale bzw. Basilius-Kathedrale, wie sie bekannterweise auch heißt, sehr gut.

Die rote Kathedrale ist so eins der Spiele, die man auspackt, die Regeln recht schnell verinnerlicht und dann erst mal nicht genau weiß, was einen erwartet. Praktisch alle Mechanismen lesen sich zunächst altbekannt an: Würfel benutzen, Ressourcen lagern und zum Bauen verwenden usw. Doch verwendet man das erste Mal die Aktion "Ressourcen erhalten" wird einem schnell klar, dass das Spiel hier eine teils knifflige Mechanik zum Erhalt des Baumaterials bietet und in der unauffälligen kleinen Box ein schön verzahntes Spiel steckt.

Während Iwan IV. "Der Schreckliche" (1530-1584) die Kathedrale in gut 6 Jahren erbauen ließ (1555-1561), schafft man mit Kenntnis der Regel das Spiel in gut 2 Stunden. Obwohl wir hier einen klassischen Würfelmechanismus verwenden, fängt das Grübeln beim Einsatz eben jener an. Einerseits fehlt gern die notwendige Augenzahl, um den Würfel exakt in den Bereich zu bewegen, den man gerade unbedingt braucht. Andererseits könnte es sich zwar um den weißen Würfel oder den Würfel in Spielerfarbe handeln, den man mit Rubel weiterbewegen kann, aber dann fehlt das Geld. Spannend wird dieses Zusammenspiel zusätzlich über die Werktstattplättchen, die final genau den Bonus einbringen, der benötigt wird, auch wenn dafür ein Würfel einer Farbe verwendet werden muss, der nicht wirklich zur eigentlichen Planung passt.

Beim Bau der Katehdrale haben wir uns bei der Strafe des Zaren beim ersten Spiel Ruhmespunkte statt Baupunkte abgezogen. Somit fiel die Strafe deutlich schlimmer aus, als sie es am Ende im Spiel eigentlich ist. Mich würde hier wirklich bei mehr Spielen interessieren, ob das dem Spiel ggf. etwas mehr Konflikt verleiht. Beim Spiel zu dritt kann es durchaus passieren, dass Spieler sich "eigene" Türme suchen und das gegenseitige Wetteifern an einem Turm recht spät beginnt. Aber wir hatten da durchaus unterschiedliche Partien.

Die rote Kathedrale eignet sich - wenig überraschend - für Spieler von Würfeleinsetzspielen. Von denen hat man ja bekannterweise nicht nur eines, dennoch empfinde ich gerade den Zugmechanismus hier als erfrischend anders. Als genau richtig emfpinde ich auch den konstanten Druck, bestimmte Ressourcen zu sammeln sowie das ständige Würfeln, welches einen bangen lässt, ob man diese Ressourcen überhaupt sammeln darf. Am Ende können zudem nicht unendlich viele Ressourcen gelagert werden, so dass man gut überlegen muss, ob man irgendwie überschüssige Ressourcen nicht besser verkaufen oder umtauschen kann.

Wir haben in der Gruppe täglich teils zweimal gespielt über nahezu 2 Wochen und auch wenn wir kritisch anmerken müssen, dass es deutlich mehr Aufbaukarten für die Kathedrale geben sollte, so hat es uns in Sachen Wiederspielreiz überzeugt, dass es gut und gern wieder auf den Tisch kommen darf, wenn auch nicht mehr täglich, dafür gibt es dann doch zu viele andere Spiele. Die rote Kathedrale ist dennoch eine klare Empfehlung, ein rundum gut gelungenes Spiel für einen angenehmen Brettspielabend.

Rezension Nick Bornschein

'Die rote Kathedrale / The Red Cathedral' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Die rote Kathedrale / The Red Cathedral: 5,0 5,0, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.21 von Nick Bornschein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.04.21 von Andreas Odendahl - Kennerspiel an der Grenze zum Expertenspiel. Interessanter Wrfelmechanismus, schne Ressourcenoptimierung, angenehme Spielzeit. Dazu ein tolles Gesamtpaket: Kleine, kompakte Schachtel mit viel wunderhbschem Material. Persnlicher Geschmack: Das Cover ist echt nicht meins, aber Kosmos wird da nacharbeiten, was ich sehr begre. In der Schachtel finden sich aber wirklich tolle Illustrationen! Kleiner Abzug fr die doch recht vertrackte Schlusswertung. Ansonsten wre es eine glasklare 6 geworden!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.21 von Roland Winner - Kleine Schachtel mit tollem Spiel, das m.E. auf jeden Fall fr erfahrene Spieler gedacht ist. Einhellige Begeisterung in meiner Viererrunde. Habe nur die englische Ausgabe und anhand dieser eine deutsche KSR erstellt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.12.21 von Michael Andersch - "An der Grenze zum Expertenspiel" find ich nicht - wir sammeln mit einem frischen (aber nicht kompliziertem) und teils etwas glcksabhngigem Mechanismus Rohstoffe, die wir dann hoffentlich gut getimed und schneller als die Mitspieler bei den Bauprojekten abliefern, die wir uns vorher reserviert haben. Das ist alles relativ simpel (auch Dank einer sehr guten Spielregel), geht fluffig und ohne groe Downtime von der Hand und lsst sich z.B. zu dritt locker in unter einer Stunde spielen. Die Variante, die Rckseite des Spielertableaus zu verwenden ist nett, aber ndert eigentlich nichts signifikantes. Was mir sehr gut gefllt ist die extrem kompakte Verpackung, aus der mehr Spielmaterial herauskommt als aus so mancher "groer" Schachtel. Hierfr ein Extralob an Kosmos! Die Soloregel fiunktioniert auch recht gut, wenngleich der imaginre Gegner Ivan zwar anfansg des fteren davon zieht, aber am Ende meist dann doch recht leicht eingeholt wird.

Leserbewertungen

Leserwertung Die rote Kathedrale / The Red Cathedral: 4,8 4.8, 12 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.21 von Andreas - So, jetzt haben wir es auch endlich geschafft unsere erste Partie zu Zweit zu spielen. Die englischen Regeln sind grundstzlich gut verstndlich, wenn auch nicht alles ausfhrlich beschrieben ist. So wussten wir erst nicht, was mit den 2 Fahnen (banner) passiert, die nicht im Lager sind. Auf bgg hat der Verlag aber aufgeklrt, dass diese auch von Anfang an zu Verfgung stehen, aber nicht das Lager fllen. Aber nun zurck zum Spiel: Kompakte Schachtel, schnes stimmiges Material und zu Zweit in rund 60 Minuten gespielt. Die Mechanismen wirken frisch und erforden einiges an taktischen berlegungen. Man muss immer auf die jeweilige Situation reagieren und es mit der strategischen Ausrichtung abstimmen. Ja Strategie ist schon auch dabei, nicht bermig, aber erforderlich. Der Kampf um die einzelnen Bauabschnitte der Kathedrale kann schon mal heftiger werden, denn nur wer die Mehrheit eines Abschnitts hat bekommt am Ende die vollen Punkte. Der Zweite nur ein Drittel. Bei Gleichstand bekommt zu Zweit keiner was. Das kann schon richtig weh tun. Wer als erstes 6 Bauabschnitte fertiggestellt hat beendet das Spiel. Das kann sehr pltzlich kommen und den eigenen Plan zerstren. Das Spiel ist sehr schn variabel. Unterschiedliche Bauplne, unterschiedliche Boni und Untersttzer. Alles variiert von Spiel zu Spiel. Fast vergessen: Die Siegpunktleiste kann auf zweierlei Weise gefllt werden und ist gegenstzlich skaliert. Die Kirchenpunkte bringen am Anfang wenig Fortschritt, hauen am Ende aber richtig rein. Die anderen Siegpunkte funktionieren genau gegenstzlich. Dumm nur, dass es am Anfang in erster Linie Kirchenpunkte zu holen gibt und man fr die anderen Siegpunkte an Anfang viel investieren muss, was einem an anderer Stelle dann fehlt. Sehr trickreich. Wir haben nur die Einsteigerversion gespielt. Die Fortgeschrittenenvariante verspricht aber noch eine deutliche Spur anspruchsvoller zu werden. Wir sind gespannt. Ich mag Spiele in kompakter Schachtel mit ausreichend Tiefgang. Aus meiner Sicht alles richtig gemacht. Ein schnes Kennerspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.21 von FrankHH - Wir haben zu dritt (zwei Haushalte :-) ) die englische Version gespielt. Nach einer etwas holperigen Anpfangsphase, hat das Spiel uns sehr gefallen. Ein Mitspieler kritisierte, dass es so schwer planbar sei. Ich fand das vllig im Rahmen. Die Gestaltung ist wirklich klasse. Besonders hervorzuheben ist, dass das wirklich schne Spielmaterial in eine kleine Box passt. Bin mal gespannt, ob der Kosmosverlag, der die deutsche Ausgabe herausbringen wird, das auch so "kologisch" sinnvoll hinbekommt. Das Spiel ist hoch interaktiv und der Wrfelsetzmechanismus ist innovativ und klasse im Spielablauf. Das Spiel hat einen hohen Wiederspielreiz. Fr mich jetzt schon ein Highlight in meiner SPielesammlung. Ich wrde es als Kennerspiel bezeichnen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.21 von Stefan H. - Gute Aufmachung in kleiner Schachtel. Das gefllt wirklich gut. Das Spiel selbst ist aber eher Durchschnitt. Der Wrfelmechanismus ist tatschlich clever. Das Spiel bleibt aber im Kern ein "Ich sammle dieses und tausche es in jenes-Spiel". Da habe ich mir doch mehr versprochen. Zudem dauert das Spiel als Absacker dann doch zu lange.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.21 von Peter Steinert - Geflliges Kennerspiel mit zweckmigem, hbsch gestaltetem Material. Die kompakte Umsetzung ist mal was anderes und fhrt dazu, dass sich das Spiel zunchst komplexer anfhlt, als es in Wirklichkeit ist. "An der Grenze zum Expertenspiel", wie Ode es beschreibt, sehe ich es absolut nicht, dafr passiert insgesamt einfach zu wenig. Der Wrfelmechanismus des Marktes fhlt sich frisch an, ist aber mit mehr als 2 Spielern auch kaum steuerbar. Hier geht es in erster Linie um kurzfristige, taktische Entscheidungen an der Grenze zum Ressourcen-Roulette, das brige ist vertrautes Rohstoffmanagement. Macht Spa, reit aber auch nicht unbedingt vom Hocker. Die Lokalisation der Spielregel ist gut geglckt, jedoch sollten alle Bildbeispiele akribisch studiert werden, besonders im Falle der Schlusswertung und der "Strafen des Zaren". Letztere greifen bei 2 Spielern aber kaum bis gar nicht und knnen daher ebenso gut ignoriert werden. Der seltsame Passus "Ruhmespunkte gegen Rubel" verwirrt leider noch immer, weil der erste Schritt zurck oft gar keinen Ruhmespunkt kostet. Insgesamt ein wirklich schner Titel, der aktuell fr meinen Geschmack etwas zu doll abgefeiert wird. Seine grte Strke liegt in der Erkenntnis, wie viel Spiel sich in eine 23x19 cm kleine Schachtel pressen lsst.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.21 von Dieter Schmitz - Ein "groes" Spiel in einer relativ kleinen Schachtel. Macht in jeder Besetzung Spa. Schne Mechanismen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.21 von Hans Huehnchen - Der Markt-Mechanismus ist originell, abseits davon bietet Die rote Kathedrale leider nur durchschnittlichen Ressourcentauschrausch. Zudem kann das Spiel kann mit mehr als zwei Spielern langwierig werden, wenn die Mitspieler smtliche Wrfel durchzhlen, um ihre Optionen zu eruieren. Zu zweit zndet der Kampf um die Baupltze und die Mehrheiten-Wertung nicht so richtig. "Eigentlich ganz nett" passt als Wertung imho schon sehr gut zu dem Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.21 von Maike - Volle Punktzahl. Ein perfektes Spiel fr zwischendurch, wenn man nichts richtig groes mehr spielen mchte aber auch nichts zu kleines.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.21 von Koeppquist - 1A Kennerspiel in komprimierter Gre.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.22 von geo_runner - Tolles Kennerspiel mit schner Aufmachung in kleiner Schachtel. Cleverer Auswahlmechanismus. Macht immer wieder sehr viel Spass.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.03.22 von Kivi - Hier muss ich mal die volle Punktzahl liegen lassen. Hier passt einfach alles zusammen. Material, Design, Spielschachtel, Regeln, Mechanismen, Spieldauer und Spielspa. Alles zusammen gemixt ergibt ein grandioses Spiel, das nicht vorgibt mehr zu sein, als es letztendlich ist, sondern eher genau das Gegenteil. In dieser kleinen Schachtel ist der ideale Urlaubsbegleiter, wenn man auch im Urlaub nicht auf ein anspruchsvolles Spiel verzichten mchte. Auch kann man nicht meckern, dass der Preis durch bergroe Kartons gerechtfertigt werden soll, nein, in den Karton passt gerade mal so alles rein, perfekt. Die Marker sind schick, Varianz ist durch unterschiedlichen Aufbau der Felder auf der Wrfelleiste und auch der Gilden gegeben. Und auch, wenn es hier wieder darum geht Rohstoffe zu sammeln um daraus etwas zu bauen, das Siegpunkte bringt, macht das Spiel es sehr elegant und viele groe Spiele machen deutlich weniger Spa. Fr mich die ideale Mischung. Kleine Packung mit groem Spiel! Daher die Hchstnote.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.03.22 von Everest - Schnes Kennerspiel, flssiger Ablauf, und ich finde nicht nur die Wrfelmechanik gelungen, sondern das gesamte Spiel, denn auch die zu treffenden Entscheidungen bezglich des Kathedralenbaus sind durchaus spannend. Diesbezglich handelt es sich spielmechanisch sicherlich um gewhnliche Hausmannskost, aber auch die kann man schtzen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.03.22 von Thomas Z. - Kleine Schachtel, groes Kennerspiel. Lob auch fr die gute Skalierung, funktioniert in jeder Besetzung. Der Ressourcen-Auswahl-Mechanismus ist innovativ, wenn auch etwas glcksabhngig. Die Schluwertung ist etwas kompliziert, da muss ich jedes Mal nachlesen.

Leser die 'Die rote Kathedrale / The Red Cathedral' gut fanden, mgen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Die rote Kathedrale / The Red Cathedral' auf unseren Partnerseiten