Rezension/Kritik - Online seit 19.12.2008. Dieser Artikel wurde 8655 mal aufgerufen.

Fauna

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Friedemann Friese
Illustration: Alexander Jung
Volker Maas
Peter Braun
Verlag: HUCH!
Rezension: Kathrin Nos
Spieler: 2 - 6
Dauer: 45 - 60 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2008
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
5,1 5,1 Leser
Ranking: Platz 321
Fauna

Spielerei-Rezension

Erschienen in: Fairplay 85 (Oktober bis Dezember 2008)

Zoobesuch vom Wohnzimmer aus

Mein Kater Kopernikus wiegt 5,2 Kilogramm, ist etwa 40 Zentimeter lang und hat eine Schwanzlänge von nicht ganz 30 Zentimetern. Dieses Wissen bringt mir bei Fauna erstmal gar nichts, da die Europäische Kurzhaarkatze nicht mitspielt. Es bildet aber eine solide Grundlage beim Maßnehmen. Doch dafür sollte ich wohl erst einmal verraten, worum es eigentlich geht. In jeder Runde schätzen die Spieler ein Tier ein. Zu sehen ist eine Zeichnung des Tieres, angegeben sind seine Verbreitung und die gesuchten Größen.

Das könnte folgendermaßen lauten: Das Guanako (Lama Guanicoe) lebt in drei Gebieten, und es werden Gewicht, Länge und Schwanzlänge gesucht. Je nach Tieranatomie sind nicht immer alle dieser Abmessungen gefragt. Die Gebiete finden sich auf dem Spielplan wieder, auf dem die Erde in zoologisch relevante Regionen eingeteilt wird. Hier zu Lande lauten ein paar Regionen etwa: Mitteleuropa, Nordsee/Ostsee, Iberien, Skandinavien. Für die Maße sind drei Skalen abgebildet, die in sinnvolle Intervalle unterteilt sind.

Reihum geben die Spieler Tipps ab und setzen dafür Schätzsteine ein. Sechs dieser Steine hat jeder zur Verfügung. Wer etwa das Guanako in den Anden vermutet, legt einen seiner Steine hier ab. Dieses Feld ist ab sofort besetzt. Selbiges gilt für die Skalen. Hier wird ein Intervall gewählt und damit für den Rest der Runde blockiert. Nur zu raten ist nicht zu empfehlen, denn völlig falsch eingesetzte Schätzsteine sind erstmal verloren. Das ist unpraktisch, da jeder Stein Punkte bringen kann. Lediglich einen Stein pro Runde erhalten die Spieler zurück. Wer also meint, dass die richtigen Felder auf der Landkarte und den Skalen besetzt sind, passt. Bis dahin wird spekuliert, geschätzt, vermessen. Die 30 Zentimeter Schwanzlänge des Katers sind etwa so breit – mit den ausgestreckten Händen kann man dies gut anzeigen. Wie verhält sich die Schwanzlänge des Guanako im Vergleich? Im Geiste vermessen die Spieler das Tier. Das Maßnehmen mit den Händen – länger oder kürzer? – hilft dabei. Beim Gewicht wird es etwas anspruchsvoller. Wie verhält sich etwa das Gewicht des Säugetieres zum Vogel oder Meerestier? Gleiche Längen bedeuten nicht immer ein ähnliches Gewicht! Wortreiche Erklärungen oder überhebliche Klugscheißereien erfahrener Reisender, versierter Zoobesucher oder dreister Aufschneider tragen zur Erheiterung oder auch Verwirrung der Mitspieler bei. Nur nicht weichklopfen lassen!

Sobald alle Einsätze gemacht wurden, kommt die Auflösung. Der Schleier wird gelüftet, die Spannung steigt. Wer liegt daneben, wer trifft ins Schwarze? Für richtig gesetzte Steine werden Punkte verteilt. Auf den Skalen werden immer sieben Punkte für einen genauen Treffer ausgeschüttet. Wer auf benachbarte Intervalle gesetzt hat, kassiert drei Punkte. Bei den Gebieten werden variable Punktzahlen vergeben. Weit verbreitete Tiere bringen pro Region weniger Punkte als endemische, die nur in einer oder ganz wenigen Gebieten leben. Natürlich beeinflusst dies das Bietverhalten. Tiere, die in mehr als fünf Gebieten leben, bringen sechs oder noch weniger Punkte auf der Landkarte ein. Da lässt sich durch die Längen- und Gewichtsskalen mehr holen. Der aktuelle Startspieler hat Glück, wenn etwa der Mississippi-Alligator kommt - den Mississippi wird schließlich kaum jemand in Australien suchen. Und anderswo fühlt sich die Echse nicht wohl. Satte zwölf Punkte winken. Selbst die Nachbargebiete für acht Punkte sind heiß begehrt. Sobald mindestens einer das spielerzahlabhängige Limit von 80 bis 120 Punkten überschritten hat, endet das Spiel.

Das Spielprinzip weist nichts bahnbrechend Neues auf. Schätzungen und Landkarten gab es schon zuhauf. Während des Spiels treten etwa zehn Tiere auf. Jedes wird auf dieselbe Art behandelt. Das fühlt sich zehn Mal hintereinander ziemlich ähnlich an. Oder?! Doch anders betrachtet bilden diese etwa zehn Tiere genau die richtige Mischung. Die Reise führt über den ganzen Globus, quer durch verschiedene Tiergattungen und hin zu Überraschungen. Sooo klein ist dieses Tier, sooo schwer jenes! Der Zoo kommt nach Hause. Und wer nach dem Spiel in den Tiergarten geht, wird dort die Infotafeln unter einem neuen Blickwinkel studieren. Es könnte ja sein, dass dieses Tier bei der nächsten Partie Fauna vorkommt …

Rezension Kathrin Nos

In Kooperation mit

Fairplay

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Fauna: 4,5 4,5, 15 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.08 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.09.08 von Arne Hoffmann - Sehr gute Umsetzung des nun doch in vielen Spielen verwendeten Schätzen-statt-Wissen Mechanismus.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.11.08 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.08 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.08 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.12.08 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.08 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.09 von Udo Kalker - Die Einschätzung des Tierreichs in sehr schöner Art und Weise umgesetzt. Für Tierfreunde auf jeden Fall eine Empfehlung. Ich halte mich lieber an Spiele wie Globalissimo.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.06.09 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.10 von Regina Molter - Tolles Spiel, für jung und alt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.08.11 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.12 von Michael Andersch - Nett für Familien mit älteren Kindern oder als lockeres Spielchen im Erwachsenenkreis.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.03.12 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.12 von Mahmut Dural - Erster Eindruck 4 Punkte.

Leserbewertungen

Leserwertung Fauna: 5,1 5.1, 22 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.08 von Telemarker - Genial bei unseren Spieletagen, als Fauna den vier Mädels gezeigt wurde - die hatten einen Mordsspaß beim Schwanzlängen schätzen! Das ist eindeutig Absicht vom Friedemann ;-)). Das Spiel kommt bei allen sehr gut an. Und ich hab zähneknirschend zur Kenntnis genommen, das es in ganz Australien keinen verdammten Kojoten gibt und der Schabrackentapier nicht ca. 3okg sondern unsagbare 280+ Kilo wiegt ;->>> Für Gernseher von Natur-Dokus und Zoo-phile locker eine 6 bei Spielspaß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.08 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.08 von Pajdl - ...irgendwann werde ich bestimmt auch mal meine Tochter besiegen ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.08 von Prometheus - Kam in unserer Spielrunde ausnahmslos super an! Wer allerdings mit unseren behaarten Verwandten nicht viel anfangen kann, wird wohl nicht so begeistert sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.08 von Beate Bindrim - Einfach nur toll! Noch ein Tipp zum Spielen mit Kindern: unsere Kids bekommen grundsätzlich alle Schätzsteine zurück, das gleicht dann den Wissensvorsprung der Erwachsenen wieder aus.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.08 von Helmut Lehr - Fauna fiel bei uns durch. Nach 3 Tieren meinte mein Sohn (Biologe): "Wer ist dafür, dass wir aufhören?" Schätzsteine auf einen Zahlenstrahl zu legen, fanden auch die anderen als "zu dünn." Werde das Spiel noch mal mit einer anderen Runde spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.09 von Matty - Kam bei unterschiedlichen Spielertypen prima an. Tierwissen ist von Vorteil, aber: Danke an Beate für den Tip mit der Rückgabe von Schätzsteinen an Schwächere, den wir gerne aufgreifen werden. Lieber Huch-Verlag, ich wünsche mir eine Erweiterung mit mehr Tieren, (gerne auch Wirbellose) oder zusätzliche Kriterien (Nahrung, Geschwindigkeit, ...). Tendenz zur 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.09 von Marco Stutzke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.09 von Timo Onken
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.06.09 von Ernie - Ein ganz und gar nicht innovatives Schätzspiel, gut geeingnet für den Kindergeburtstag, gut auch als Geschenkidee für Wenigspieler -will sagen zwei-Mal-im-Jahr-Spieler-, strategisch uninteressant und bereits beim zweiten Spiel nur bedingt "lustig"; all dies reicht bereits für die Nominierung zum SdJ09, mehr noch, Fauna gilt als (Geheim)Favorit. Die Zielgruppe wird es danken ..
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.06.09 von Andreas D. Becker - Auch wenn es anfangs eher dröge klingt, Dinge wie die Herkunftsgebiete oder die Schwanzlänge zu schätzen, entfaltet das Spiel schnell einen Sog, dem sich bisher keiner, mit dem wir es gespielt haben, entziehen konnte. Es blieb nie bei einer Partie.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.07.09 von Reyk - Funktionierte ausnahmslos gut in allen Altersklassen, mit Wenig- und Vielspielern usw.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.12.09 von Frank Bergner - Ein schönes Wissensspiel, insbesondere mit Kindern (ab 8). Daher auch die hohe Wertung, nicht zu vergleichen mit Strategiespielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.03.10 von Lars Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.09.10 von Gülsüm Dural
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.12 von Carsten Wannhoff - Ein wirklich schönes Spiel, das deutlich mehr Spaß macht als auf den ersten Blick anzunehmen war. Schönes Material, gerechter Mechanismus, fast altersunabhängig gut zu spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.12 von Elmo - Ein schnelles, unkompliziertes und kommunikatives Spiel. Dabei hat Fauna auch eine (kleine) strategische Komponente: Je nach dem, wie man seine Mitspieler und die eigenen Kenntnisse und Ahnungen einschätzt, sichert man sich zuerst die Plätze auf den Maßstabsleisten oder der Weltkarte. Selbst wenn man ein Tier überhaupt nicht kennt, ist man mit etwas logischem Denken nicht aufgeschmissen: Zeigt das Bild eine Sand-/Ockerfarbene Schlange, so kann man darauf schließen, dass das Tier höchstwahrscheinlich in Trockengebieten lebt. Die Anzahl der Verbreitungsgebiet lässt dann vielleicht darauf schließen, welches Trockengebiet am ehesten in Frage kommt...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.08.13 von Sebastian Nielatzner - Ein sehr schönes Familienspiel mit Lernfaktor und dem einen oder anderen AHA - Effekt. Ich brauche mehr Karten?!?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.08.13 von Max Heininger - Einfach tolles "Wissensspiel", mit Wenig-, Gelegenheits- und Vielspielern gleichermaßen interessant. Eine echte Empfehlung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.14 von Master_Mac - Tierquiz! Sehr kurzweilliges, nettes Spiel auch mit mehreren Leuten Spielbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.14 von schwenkbraten - Ganz tolles Spiel für zwischendurch und wenn man Gelegenheitsspieler zu Gast hat. Hochwertige Karten sowie eine Fülle an Informationen. Für dieses Genre vermutlich das beste Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.14 von Ulrich Herzog - Das perfekte Spiel für zwischendurch und um einen Spieleabend zu beginnen oder abklingen zu lasen. Es dreht sich nur sekundär um den Sieg. Primär sind die witzigen Unterhaltungen, die sich bei den unzähligen Tierarten ergeben, entscheidend für den Spielspaß! Das Spielprinzip ist verstanden, sobald der erste anfängt sich mit diversen Handbewegungen die Tierlänge vorzustellen versucht, sich am Ende allerdings aller Bemühungen zum Trotz um den Faktor 100 verschätzt. ;-D

Leser die 'Fauna' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Fauna' auf unseren Partnerseiten