Rezension/Kritik - Online seit 08.07.2014. Dieser Artikel wurde 8885 mal aufgerufen.

Camel Up

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Steffen Bogen
Illustration: Dennis Lohausen
Verlag: eggertspiele
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 8
Dauer: 20 - 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 4,6 4,6 H@LL9000
4,3 4,3 Leser
Ranking: Platz 847
Download: Kurzspielregel
Camel Up

Spielziel

Wussten Sie schon, dass Kamele auf anderen Kamelen reiten können und bei Pyramiden die Spitze nicht immer nach oben zeigen muss? Ich bisher auch nicht. Eggertspiele beweist uns aber nun, dass dies doch geht – zumindest im Spiel.

Ablauf

Vorerst steht aber zumindest die Pyramide noch normal auf dem Spielbrett. Bevor man sie jedoch über den Schiebemechanismus mit den fünf farbig unterschiedlichen Würfeln füttert, werden mit diesen noch die Startplätze der Kamele ausgewürfelt. Da die Würfel nur die Zahlen von 1 bis 3 zeigen, passiert es in jedem Fall schon zu Spielbeginn, dass mindestens zwei der Kamele auf anderen sitzen. Nachdem jeder Spieler noch Karten in den fünf Kamelfarben sowie ein Oasen-/Wüstenplättchen bekommen hat und die Wett- und Fortbewegungskarten auf dem Spielplan platziert wurden, startet das Kamelrennen.

Wer an der Reihe ist, kann sich immer für eine von vier Zugvarianten entscheiden:

  • Man nimmt eine der fünf Fortbewegungskarten und würfelt mit der Pyramide. Der Würfel, der herausfällt, gibt an, wie weit das farbig passende Kamel gezogen wird. Landet es auf einem besetzten Feld, wird es kurzerhand auf das dortige Kamel gesetzt.
  • Oder man wettet auf das Rundenende. Eine Runde endet, sobald sich jedes der fünf Kamele einmal bewegt hat. Für jede Kamelfarbe gibt es drei Wettkarten, die richtiges Wetten mit 5, 3 oder 2 Münzen belohnen. Auch für ein Kamel, das auf dem zweiten Platz landet, gibt es immerhin noch eine Münze. Liegt man mit seiner Prognose jedoch falsch, muss man eine Münze bezahlen.
  • Man kann auch auf das Spielende wetten, und zwar sowohl auf den Sieger als auch auf den Letztplatzierten. Auch hier werden falsche Vermutungen wieder bestraft (eine Münze); der Erste, der richtig tippt, wird aber mit stattlichen 8 Münzen beslohnt.
  • Zu guter Letzt kann man auf der Rennstrecke sein Oasen- bzw. Wüstenplättchen platzieren. Landet ein Kamel darauf, darf es ein Feld vorwärts bzw. muss ein Feld rückwärts laufen.

Nach jedem Rundenende erfolgt eine Auswertung, danach wandern die Würfel, Rundenwett- und Laufkarten wieder an ihre Spielbrettpositionen. Das Spiel endet, sobald ein Kamel die Ziellinie überschreitet. Nach einer letzten Rundenwertung werden dann die Wettkarten für das Spielende ausgewertet, und es gewinnt der Spieler mit dem meisten Geld.

Fazit

Das Besondere an Camel Up sind die Kamele, die auf anderen mitreiten. Weil keiner weiß, wann sich welches Kamel bewegen wird, kann man nur bedingt vorhersehen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, welches Kamel vorne dabei sein wird und welches nicht. Manchmal im Spiel lässt sich das bis zum Schluss nicht einschätzen, manchmal dagegen läuft ein Kamel schon ziemlich von Anfang an den anderen immer ein Stück hinterher. Dann kann es oft schon sehr früh Wetten auf den Verlierer des Rennens geben. Ansonsten wechselt im Spiel spektakuläres Aufholen und vorhersehbare Ergebnissen, wobei Vorhersehbares meist nur für das Rundenende, nicht aber für das Spielende gilt.

Leute, die das Spiel zum ersten Mal spielen, sind überwiegend sehr ungeduldig und greifen bevorzugt zur Pyramide, um das Spiel voranzutreiben. Meistens merken sie aber schon nach der ersten Partie, dass es fast immer besser ist, anderen keinen Wissensvorsprung durch das eigene Würfeln zu gewähren. Sofern es also andere Möglichkeiten gibt, die einigermaßen sinnvoll erscheinen, sollte man sich lieber für diese Alternativen entscheiden.

Camel Up lebt vor allem von der Stimmung am Tisch: Ständig wird – mal laut, mal leise – abgewogen, aus welchem Grund welches Kamel momentan die besseren Chancen auf einen Sieg hat und welchen Zug man aktuell aus welchem Grund ausführt. Ich habe selten ein Spiel erlebt, bei dem eigene Züge derartig oft kommentiert werden. Anscheinend will man der Schadenfreude, den letzten sinnvollen „Nicht-Kamelbewegungszug“ gemacht haben, auch noch verbal zum Ausdruck bringen, um den nachfolgenden Spieler doppelt leiden zu lassen. Und genau davon lebt Camel Up – von der Schadenfreude und der Verblüffung, wenn ein Kamel trotz geringer Wahrscheinlichkeit dann doch das tut, was man am wenigsten vermutet.

Natürlich geht gerade damit auch ein nicht unbeträchtlicher Glücksfaktor einher. Dieser nimmt mit steigender Mitspielerzahl zu. Vor allem in Vollbesetzung hat man so gut wie keinen Einfluss mehr auf das Spiel, trotzdem ist aber gerade dann das Gejohle am Tisch am größten. Somit handelt es sich bei Camel Up um ein Spiel, das tatsächlich in großen und kleinen Runden wunderbar funktioniert, wenn sich auch der Charakter des Spiels in unterschiedlichen Besetzungen ein wenig wandelt.

An Spielmaterial und –regel gibt es kaum etwas zu beanstanden. Die auf dem Kopf stehende Pyramide, die ich persönlich etwas unsinnig finde, erfüllt ihren Zweck wunderbar, auch wenn vor allem Erwachsene bei den ersten Kontakten mit ihr vergessen, sie ganz auf den Tisch aufzustellen, bevor sie den Schieber betätigen. Vorbildlich wurden dem Spiel auch zwei Reservegummis beigelegt, die wohl dafür sorgen dürften, dass man sehr, sehr lange ohne eigenen Ersatz auskommen kann, denn mein erstes Gummi hält trotz unzähliger Partien immer noch einwandfrei. Außerdem gefällt mir die Cover-Grafik, die irgendwie schon erahnen lässt, dass es sich dabei um ein Spiel handelt, dass man nicht allzu ernst nehmen sollte. Für die schöne Grafik wurde das Spiel übrigens auch für den Graf Ludo nominiert.

Insgesamt liegt mit Camel Up ein fröhliches Zockerspiel vor, das mit seinem unplanbaren Verlauf immer für Überraschungen sorgt und sowohl für Familien als auch für große Spielrunden, die kurzweilige Würfelspiele mit Glücksfaktor mögen, gleichermaßen geeignet ist.

Rezension Sandra Lemberger

'Camel Up' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

Camel Up: 16 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,6 4,6

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.14 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.14 von Andreas Molter - Sehr schönes Rennspiel mit toller Zockerkomponente. Mir macht es mit 6-8 Mitspielern am meisten Spaß, auch wenn, bzw. grade weil es oft chaotisch zugeht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.14 von Udo Kalker - Die Würfelpyramide ist mal eine orginelle Idee. Insgesamt doch sehr glückslastig, aber in der richtigen Runde doch ganz lustig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.14 von André Beautemps - Tolle Idee mit der Pyramide als Würfelbecher...funktioniert in der Praxis aber nicht immer auf Anhieb. Macht in großer Runde viel Spaß!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.14 von Rolf Braun - Super für zwischendurch, z.B. um auf Spieler zu warten. Am besten sicher mit vielen Spielern auch wenn 8 schon viel sind und es chaotisch wird. Für den roten Pöpel durchaus geeignet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.06.14 von Randolph Betten
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.06.14 von Henning Knoff - Kann in größeren Runden durchaus spaßig sein, obwohl der Einfluss dann noch mehr abnimmt. Die Würfelpyramide sieht zwar nett aus, funktioniert in der Praxis aber eher mäßig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.06.14 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.14 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.14 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.07.14 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.14 von Regina Molter - Tolles Spiel, welches in großer Runde viel Spaß macht!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.14 von Edgar Ameling - Sehr witziges und kurzweiliges Familienspiel, das vor allem in großer Runde viel Spaß macht!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.09.14 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.09.14 von Michael Andersch - Nettes Zockerspiel - netter als der Titel "Spiel des Jahres" es befürchten ließ... Habe es zu dritt, viert und siebt gespielt - in großer Besetzung ist es mir eindeutig zu unsteuerbar. OK, auch bei 4 Spielern hat man keinen richtigen Einfluss, aber man ist wenigstens nicht so von den "richtigen" Wettkarten abgeschnitten wie in größerer Runde, wenn ausgerechnet der Spieler nach einem würfelt. Gerade noch so vier Punkte - verdient vor allem dadurch, dass es bei Wenigspielern ausgesprochen gut ankam.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.07.15 von Mahmut Dural - Das ist wirklich ein Spiel des Jahres. Hätte ich nicht gedacht. In Partien mit 4-6 Leuten macht es am meisten Spaß. Preisleistungsverhältnis ist optimal, denn Camel Up bekommt man überall für unter 20€. Weitere positive Punkte: Es können bis zu 8 Leute mitspielen. Es bietet leichte Regeln, runden Spielablauf, knackige Spieldauer und viele Lacher. Würdiger Titelträger!

Leserbewertungen

Camel Up: 39 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,3 4.3

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.14 von Tobias Militz - Cooles Spiel. Wer Rennen und Kamele mag und auch sonst Familienspiele, kommt hier auf seine Kosten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.14 von Wolfram Dübler-Zaeske - CDooles, witziges Rennspiel. Mir gefällt es. Großes Plus ist, dass es auch mit bis zu 8 Leuten spielbar ist. Schönes Familienspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.04.14 von Andreas Freye - Kann man mal mitspielen, muss man aber nicht. Es ist mit den richtigen Leuten in großer Runde definitiv lustig aber spielen an sich ist was anderes. Die Würfelpyramide erinnert an den Orkanspender aus Ab die Post!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.14 von Heinz Tenk - Nettes Zockerspiel , auch bestimmt gut als Familienspiel und als Absacker geeignet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.05.14 von Athena - Schönes, spaßiges und kurzweiliges Familienspiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.05.14 von Ralf Rechmann - Durch die Würfelpyramide enorm hoher Aufforderungscharakter. Ein absolutes Zockerspiel, bei dem man mit Wahrscheinlichkeiten rechnen kann oder einfach aus dem Bauch heraus spielt. Macht ordentlich Laune - in passender Runde, wenn klar ist, dass es hier nur um Spielspass geht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.14 von Tim Mertens - In großer Runde Spielreiz 5.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.14 von Daniel Noé - Mein Tipp zum Spiel des Jahres 2014 - Spassig - nicht komplex - familientauglich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.14 von Martin Schipper - Tolles Familienspiel. Zu Recht für das Spiel des Jahres nominiert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.14 von Manfred B. - Lockeres Familienspiel, spaßig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.06.14 von Martin Molter - Super Spiel - für alle Spieler zu empfehlen! Selbst als Vielspieler haben wir selten so viel Spaß bei einem Glücksspiel gehabt. Wer ab und zu das Zocken mag ist bei diesem Spiel genau richtig! Seit Jahren endlich mal wieder eine schöne Perle für zwischendurch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.06.14 von Dencer - Sehr schön gestaltet und interessant konzipiert, auch in großer Runde spielbar und deshalb tolle 5 Punkte und weitaus mehr geeignet als Spiel des Jahres als Splendor.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.07.14 von Waiko - Unterhaltsames, turbulentes Familienspiel mit viel Interaktion. Da spielen sogar die Familien wieder mit, die von anderen "nominierten" Spielen verstört wurden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.14 von docholz - Spielreiz lässt schnell nach. Je mehr Spieler, desto weniger Einfluss. Enttäuschend!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.07.14 von Heike - Mir ist das Spiel zu chaotisch und null planbar. Erfahrungen basieren allerdings auf einmaliges 8-Personenspiel. In dieser Konstellation hat es mir nicht gefallen. Nur Zufall und pures Glück bei dieser Besetzung. Mag bei weniger Spielern völlig anders sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.07.14 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.07.14 von Peter - Wenn man es nicht zu ernst nimmt (der Einfluss ist gering), macht es richtig Laune! Es ist schon erstaunlich, welchen Ausgang die Rennen manches mal nehmen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.14 von Michael - Sorgt meist für viel Gelächter und lockere Stimmung am Spieletisch. Klasse vom Verlag eggertspiele: mein leider fehlerhaftes Kamel wurde umgehend und kostenfrei getauscht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.14 von Andreas Günter - Aus meiner Sicht ein verdienter Gewinner "SdJ". Der Mechanismus ist weitgehend neu, auch wenn Teilelemente (Stapeln der Spielfiguren, Wetten) nicht gar so innovativ erscheinen. Das Wetten an sich ist hier - im besten Sinne - so simpel gestrickt, dass auch schon Jüngere (ab 8 oder besser 10 Jahren) beim Zocken mithalten können. Das Oasen- bzw. Fata Morgana-Kärtchen kommt bei uns nur relativ selten zum Einsatz und erscheint mir nicht so zwingend in seiner Effektivität. Da hätte man von Eggert vielleicht noch raffiniertere Möglichkeiten erwarten können. In der Summe aber ein sehr schönes Spiel mit hohem Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.08.14 von Tim - Hm, bestenfalls O.K. Bekannte Spielelemente wurden zu einem Zockspiel kombiniert. Die Spieldauer ist allerdings angenehm.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.14 von Dirk Arning - „Camel Up“ ist gerade „Spiel des Jahres 2014“ geworden. Also zweifellos ein „Mainstream“-Spiel. Es geht darum, sich verändernde Wahrscheinlichkeiten abzuschätzen und mit Wetten auf das verrückte Kamelrennen mal mehr, mal weniger zu riskieren. Dass man dabei in hohem Umfang dem Glücksfaktor ausgesetzt ist, gehört in diesem Fall dazu. Kritisch sehen muss man aber, dass die Sitz- und damit Spielerreihenfolge großen Einfluss haben kann: Der Spieler, der sich für die Aktion „Würfel“ entscheidet und damit das Rennen voranbringt, verändert Eintrittswahrscheinlichkeiten oft radikal und schafft damit dem jeweils ersten, der darauf reagieren darf, einen großen Vorteil. Entscheidet sich also ein- und derselbe Spieler häufig für „Würfeln“, hat der Nachfolgende gute Siegchancen. Die Eignung von „Camel Up“ für bis zu 8 Spieler und die kurze Spieldauer werden dafür sorgen, dass das Spiel in größeren Runden bei uns ab und zu auf den Tisch kommt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.14 von Helmut - Unsere Runde war sehr unterschiedlicher Meinung. Während meine Frau protestierend ausstieg: "Ungleiche Spielaktionen, Wetten einfach ins Blaue; einfache Familie ist mit diesem SdJ überfordert!", fanden wir vier anderen das Spiel sehr witzig, wenn auch für Wenigspieler kaum geeignet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.08.14 von Ernie - Ein Werk, das aufgrund seiner Skalierbarkeit - es ist gleichermaßen für Gelegenheitsspieler "aus dem Bauch heraus", wie für verkopfte "Vielspieler" unter Berechnung der Wahrscheinlichkeiten anzugehen - alle Spielertypen am Tisch vereinen wird. Insofern eine äußerst geglückte Wahl zum SdJ
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.08.14 von Gabi Goldschmidt - Jemand schrieb weiter oben: der Spielreiz lässt schnell nach. Ich und meine Mitspieler haben ihn leider erst gar nicht entdeckt. Die Frau eines Freundes fragte beim ersten Spielen völlig konsterniert: und dafür hast Du Geld ausgegeben?!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.10.14 von Marcel Puffe - Schadenfrohes Zockerspiel, in dem sich der Einfluss der Spieler auf das Geschehen wahrlich in Grenzen hält. Für Leute, die eher wenig spielen und in großer Gruppe auf jeden Fall geeignet und spaßig. Die Würfelpyramide ist sehr schön. Für das, was das Spiel sein will, eine entsprechend gute Note. Wer gern Einfluss aufs Spielgeschehen haben will, ist hier völlig verkehrt. Das Ganze geht eher in Richtung Spielzeug ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.14 von Sebastian Nielatzner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.14 von Hans Huehnchen - Man geht ständig alle Möglichkeiten im Kopf durch, zockt und wettet auf Unwahrscheinliches, aber Mögliches. Jeder ist ständig gespannt, was als nächstes passiert und wie die Reihenfolge der Kamele sich schlagartig ändern kann. Für ein rasantes Rennspiel fehlt mir auch ein wenig mehr Tempo auf der Rennstrecke.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.02.15 von Gender - Für mich war das Spiel wenig überraschend. Meine Kinder hatten zwar ihren Spaß, es war jetzt aber nicht so, dass wir es unbedingt wiederspielen wollen. Für Einsteiger aber in Ordnung und damit für den Spiel des Jahres Preis auch in Ordnung. Für mich gab es schon Preisträger die mich mehr begeistert haben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.02.15 von Jürgen - Gutes Spiel des Jahres. Man glaubt Einfluss auf den Ausgangs eines Rennens zu haben, wird dann aber doch meistens durch die unterschiedlichen Einflussmöglichkeiten der anderen Spieler, insbesondere die Wirkung der Wegeplättchen konterkariert. Das macht aber gerade den besonderen Reiz aus.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.03.15 von Finchen - Fast reines Glücksspiel mit ziemlich sinnlosem Kamelgestapel. Als Kinderspiel bestimmt ganz ok, sonst sehr ernüchternd.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.15 von xanar - Was an diesem Spiel so besonders sein soll, sodass es Spiel des Jahres wurde, erschliesst sich mir nicht. Wenn ich ein gutes Wettspiel spielen will, spiele ich Las Vegas.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.15 von Andreas Arnold - Eines meiner derzeitgen Favoriten. In lustiger 3er-Gruppe gespielt. Wenn die richtigen Leute zusammen sind ein Kracher. Kurze Spielzeit. Wer zum Lachen in den Keller geht, möge etwas anderes spielen. Aber ich liebe es!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.05.15 von Navigateur - Wer es schafft, sich selbst nicht so ernst zu nehmen und es akzeptieren kann, dass bei diesem Spiel längst nicht immer derjenige gewinnt, der den "mathematisch perfekten" Zug gemacht hat, wird mit diesem Spiel viel Freude haben! Ideal für Familien oder gesellige Runden mit Freunden!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.15 von Ludothekar - Ein wirklich kurzweiliges und echt spannendes Familienspiel! Schnell erklärt und aufgebaut, mit sehr schönem Material. Wie sehr man sich im Rennverlauf verschätzen kann! Obwohl man rational weiss, dass es vor allem zu Beginn einer Etappe extrem glücksabhängig ist, wird einem das Gefühl vermittelt, den Rennverlauf voraussagen zu können und "glaubt" voller Hoffen und Bangen an "sein" Kamel - echt witzig. Andererseits hat man genügend Einfluss, indem man den anderen Spielern Wettkarten wegschnappt oder Fata Morganas in den Weg legt, wenn sich dann doch ein Etappensieg eines Kamels abzeichnet. Nichts für schlechte Verlierer - eine gewisse Frustrationsschwelle muss schon vorhanden sein. Wer aber mit der Mitspieler Schadenfreude umgehen kann, wird sich herrlich amüsieren!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.07.15 von Gülsüm Dural - Schönes Familien-Partyspiel mit leichtem Einstieg und knackiger Dauer. Meine Spielrunde wurde positiv überrascht. Macht echt viel Spaß!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.15 von Dieter Schmitz - Nettes Familienspiel oder Absacker.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.15 von Pasvik - Macht Spaß. Teilweise völlig unberechenbar!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.02.16 von Harald Hüpkes - Nein dieses Spiel hat nichts mit der Tabak Lobby zu tun und auch archäologische Ausgrabungsstätten sucht man hier vergeblich. Die Pyramide beinhaltet nur die Grabbeilage in Gestalt von 5 farbigen Würfeln. Um die Pyramide herum ist eine Rennstrecke angelegt auf der nun das 1te ( tolle Camel ) und das letzte ( olle Camel ) ermittelt werden soll. Dies geschieht aber wie bei der Tour de France über mehrere Etappen. Somit spannt sich der Bogen über mehrere Etappen bis hin zum Sieger des gesamten Rennens. Dabei ist der Spielmechanismus so witzig gestaltet, das selbst wenn eine Party verloren geht man sofort nach einer Revanche verlangt. Also welches Kamel liegt jetzt in Führung ? Ooh, nur noch ein Feld bis zur Ziellinie dann heißt es jetzt schnell ... Tip abgeben !!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.16 von SpieleCheck Dennis - Ein Spiel das den Titel "Spiel des Jahres" wirklich verdient! Camel Up, was diese Auszeichnung 2014 für sich beanspruchen konnte, halte ich für eines der besten Familienspiele überhaupt. Und das sogar mit bis zu 8 Spielern, mit Erweiterung Supercup sogar bis zu 10 Spielern! Das Kamel-Wettrennen thematisch unverbraucht glänzt durch einfache Regelerklärung, guten Mechanismus und einen spannenden Spielrunden. Der Clou ist, dass sogar das letzte Kamel innerhalb einer Runde noch an den ersten Platz gelangen kann, je nachdem wie die 5 Farbwürfel aus der Pyramide fallen. Genau jene Würfel (in 5 Farben) bestimmen die Bewegungspunkte (1-3) der 5 farblich unterschiedlichen Kamele. Wetten kann man auf den Gesamtsieg und auch auf einzelne Etappensiege (nach jeder Runde). Als Interaktion gibt es lediglich die Wüsten-/Oasenplättchen bei welchen die Kamele entweder 1 Feld zurückgehen oder weitergehen müssen, falls sie auf diesem Feld landen. Mechanisch ebenfalls toll gelöst ist Tatsache, dass wenn einen Kamelfigur auf dasselbe Feld einer anderen kommt, man diese nicht nebeneinander stellt, sondern auf den Rücken der Holzfigur. Das oberste Kamel ist in dieser Lage dann auch das führende Kamel. Somit hat man Runde für Runde immer mehr Nervenkitzel inwieweit die Kamelwürfel fallen. Spielziel ist am Ende das meiste Geld zu besitzen, das Spielende wird ausgelöst wenn das erste/die ersten Kamele über die Ziellinie kommen. Mit 30 min hat man laut Angabe in der Regel auch gespielt, vom Material her wird man auch nicht enttäuscht. Ich kann dieses Spiel ausnahmslos empfehlen, als Familienspiel erfüllt es seinen Wert, ein wirklich runde Angelegenheit. Die Höchstpunktzahl verteile ich trotzdem nicht, der Grund hierfür ist der einzige Negativpunkt: Es kann vorkommen, dass eine Partie schon sehr früh endet, wenn für ein Kamel einer Farbe ständig die 3 gewürfelt wird. Sollte man dieses Spiel nun in größerer Runde spielen kann diese Tatsache auch beeinflussen, dass die 3 Wettplättchen (für ein Kamel) schnell vergriffen sind, und somit die Balance darunter leidet. Deshalb empfehle ich an dieser Stelle schon die Erweiterung (mit dieser hätte es Vollpunktzahl gegeben), weil man durch diese Module ein noch längeres und taktisch aufgepimptes Spielerlebnis erhält! Tolles Familien - , Party - und schnelles Spiel für zwischendurch, mit lustigen Ärgerfaktor :) 5 Punkte

Leser die 'Camel Up' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Camel Up' auf unseren Partnerseiten